Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Unter Stralsund-Flagge bis nach Lateinamerika

Cartagena de Indias/Stralsund Unter Stralsund-Flagge bis nach Lateinamerika

Langer Törn: sechs Wochen, neun Häfen, 13204 Seemeilen – Die MS Nordisabella ist nicht nur international unterwegs, sondern auch international besetzt

Voriger Artikel
Zwei Halbinseln tauschen sich aus
Nächster Artikel
Katamaran rammt Segelyacht im Barhöfter Hafen

Die MS Nordisabella läuft in den Hamburger Hafen ein.

Quelle: Peer Schmidt-Walther

Cartagena de Indias/Stralsund. Das zerfetzte rote Tuch mit weißem Pfeil und Kreuz kennt nicht nur alle Ozeane und hat mehrfach die Welt umrundet, sondern auch in vielen Häfen der Erde Flagge gezeigt für die Hansestadt Stralsund. Zurzeit umrundet die MS Nordisabella den Nordatlantik, unter einem russischen Kapitän, dem einst die Seebeine auf der STS Tovarishch, der heutigen Gorch Fock (I), gewachsen sind.

OZ-Bild

Langer Törn: sechs Wochen, neun Häfen, 13204 Seemeilen – Die MS Nordisabella ist nicht nur international unterwegs, sondern auch international besetzt

Zur Bildergalerie

Wegbegleiter für die Reise ist ein Satz des französischen Philosophen Blaise Pascal aus dem 17. Jahrhundert: „Die Abenteuer beginnen, wenn wir unser Zuhause verlassen.“ Mit den Leinen klatscht die Gewissheit ins Wasser, dass es die nächsten 5403 Seemeilen oder 13 Tage keinen Landgang gibt. Die MS Nordisabella der Hamburger Reederei Nord, angetrieben durch einen Propeller aus Waren/Müritz, quert die Nordsee, umrundet Schottland, dampft an Neufundland vorbei, an der US-Ostküste entlang, durch die Straße von Florida– wobei Kuba an Backbord bleibt – nach Altamira im Golf von Mexiko, eine Hafennacht ohne Landgang.

In Veracruz reicht ein Tag zur Stadterkundung. In Progreso auf der Halbinsel Yukatan locken endlose Karibikstrände, in Puerto Moin die Urwälder und Bananenplantagen Costa Ricas. Kolonialstädtisches Flair mit Unesco-Siegel bietet das kolumbianische Cartagena de Indias. Über allen flattert munter das hansestädtische Tuch in 40 Metern Höhe am Signalmast, das Oberbürgermeister Alexander Badrow vor Jahren signiert hat.

Auf einem Frachter kommt man vor allem mit Seeleuten in Kontakt. Man kann mit ihnen reden und ihnen zuhören. Wobei man viele Geschichten hört, aber in den seltensten Fällen „Seemannsgarn“, überwiegend sehr real und trotzdem oft unglaublich. Menschen aus elf Nationen können eben was erzählen.

Vom rumänischen Dritten Ingenieur Daniel und seinem Landsmann Marian erfährt man haarsträubende Schauergeschichten aus Graf Draculas Reich Transsilvanien und über das Herumgeistern von an Bord Verstorbenen, aber auch über das von Korruption geprägte Leben in ihrer Heimat. Der ukrainische Bootsmann Volodymyr ist weltweit auf Atlantik-Supertrawlern gefahren, die auf der Stralsunder Volkswerft gebaut wurden: „Selbst nach 30 Jahren härtestem Einsatz zwischen Arktis und Antarktis zeigen sie immer noch beste Qualität made in Germany.“

Die Kiribatis an Bord freuen sich auf ihre Südseeinseln, wo die Familien von Fischfang und bescheidener Landwirtschaft für den Eigenbedarf leben. Die Lieder der Südsee-Insulaner zeugen von starker Sehnsucht nach der fernen Heimat, die sie erst nach elf Bordmonaten wiedersehen können. Dazu meint der ukrainische Chief Andriy Vlasenko grinsend: „Wenn nach drei Wochen der Streit mit der Frau anfängt, wird’s wieder Zeit, auf See zu gehen.“ Allen gemeinsam ist, dass ihnen das Fahren mit gemischter Crew Spaß macht. „Hier toleriert und respektiert jeder jeden“, ist der Zweite Offizier Kangjin He aus China überzeugt. Ihn faszinieren die fantastischen Wolkenformationen und der Sonnenuntergang: „Die Fotos schicke ich meiner Freundin“, strahlt der stille, bescheidene Mann.

Adios Südamerika und Cartagena bonita, deren flammender Nachthimmel bald hinter dem Horizont versinkt. Milde lächelt der Neumond, und aus dem Schornstein sprühen die Funken wie Sternschnuppen. So befeuert heißt es ab jetzt nur noch:Volle Fahrt voraus!

Mit Nordost-Kurs auf die berühmte Mona-Passage zu, zwischen Puerto Rico und der Dominikanischen Republik auf der Insel Hispaniola hindurch in die blauen Weiten des Atlantiks. Wenig später passiert das Schiff über dem Puerto-Rico-Graben die mit fast neun Kilometern tiefste Stelle der Fahrt.

Fliegende Fische zeichnen goldene Kometenschweife in die See. Anstoß für Geschichten vom russischen Kapitän Denis Pankratov über das harte Kadettenleben auf der damaligen Tovarishch.

Die Besatzung im Film „Das Boot“ hat damals begeistert den Song „It’s a long way to Tipperary, it's a long way home “ angestimmt, als der Kurs nach überstandenen Abenteuern endlich wieder Richtung Heimat ging. Nicht anders geht es allen auf der Nordisabella nach 13204 beeindruckenden Seemeilen und weiteren Stopps in Nordspanien, Antwerpen und London mit pünktlichem Einlaufen in Hamburg.

Letzter Akt: das Einholen der Stralsund-Flagge.

MS Nordisabella

Bauwerft: Guangzhou Wenchong Shipyard, China Bau-Nummer: GWS 449 Typ: SDARI 2500 (hoch effizient u. flexibel, entwickelt nach Reederei-Konzept) Kiellegung: 8. Juni 2015 Ablieferung: 19. Januar2016 Schwesterschiff: Nordserena (Nordamelia in Bau, Ablieferung Ende 2016) Gewicht: 12329 t Zulässige Zuladung: 35156 t Länge: 195 m Breite: 32,20 m Maximaler Tiefgang: 11,50 m Höhe: 48,87 m Luken: 5 Container-Kapazität: 2506 TEU (20-Fuß-Container), davon Kühlcontainer: 531 Hauptmaschine: MAN B&W, Typ 6G60ME-C9.2-TII Leistung: 13400 kW Maximale Geschwindigkeit: 19 kn Treibstoffvorrat: 2600 t (ausreichend für eine 13204-Seemeilen-Rundreise) Crew: 23 (11 Nationen) Eigner: Nordisabella GmbH, München Bereederung: Reederei NORD GmbH, Hamburg (Flotte: 48 Schiffe sowie 15 in Bau) Charterer: Hamburg Süd Flagge: Zypern Heimathafen: Limassol.

Peer Schmidt-Walther

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 StralsundTelefon: 0 38 31 / 20 67 40

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
E-Mail: lokalredaktion.stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.