Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Wirtschaft der Region wählt ihr Parlament

Stralsund Wirtschaft der Region wählt ihr Parlament

Im Oktober bewerben sich 69 Kandidaten um einen Sitz in der IHK-Vollversammlung

Voriger Artikel
Breitbandausbau soll regionale Wirtschaft ankurbeln
Nächster Artikel
Formstaal fürchtet die Folgen des Brexits

Karsten Liefländer, Leiter der IHK-Geschäftsstelle Stralsund und Jens Rademacher, Hauptgeschäftsführer der IHK Rostock (r.), vor dem Wahlkampfmobil für die Wahl der Vollversammlung ab Oktober.

Quelle: Jörg Mattern

Stralsund. Wahljahr 2016: Das gilt nicht nur für die Politik und die Landtagswahlen im September in Mecklenburg-Vorpommern. Auch die Wirtschaft bereitet sich auf eine Wahl vor. „Im Einzugsbereich der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Rostock sind von Oktober bis November 36000 Mitglieder aufgerufen, über die Zusammensetzung der IHK-Vollversammlung per Briefwahl abzustimmen“, sagt Jens Rademacher. Für den Hauptgeschäftsführer eine wichtige Wahl, verkörpern die Unternehmen dieser Kammer doch fast 40 Prozent der Wirtschaftskraft des Landes. „Die Vollversammlung ist da so etwas wie das Parlament der Wirtschaft“, betont Rademacher.

Insgesamt sind in der Versammlung 45 Sitze zu besetzen. Dafür bewerben sich 69 Kandidaten in zwei Wahlbezirken – Hansestadt und Landkreis Rostock sowie Landkreis Vorpommern-Rügen. Um einen breiten Querschnitt der Wirtschaft im Kammerbezirk zu repräsentieren, sind die Bewerber auf acht Wahlgruppen verschiedener Branchen aufgeschlüsselt, von Industrie über Handel, Gastgewerbe bis hin zu Dienstleistungen.

„28 Mitglieder, die bisher in der Vollversammlung mitgewirkt haben, treten erneut an“, berichtet der Geschäftsführer. Auf der Kandidatenliste stehen zehn Frauen sowie 27 Kleingewerbetreibende.

Aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen gehen 32 Kandidaten ins Rennen um 16 Plätze. „70 Prozent der Kandidaten stellen sich der Wiederwahl“, betont Karsten Liefländer. Für den Leiter der IHK- Geschäftsstelle Stralsund ein gutes Zeichen: „Es zeigt, dass unsere Unternehmer mitgestalten wollen und die Netzwerke in Vorpommern funktionieren.“

Auf der Kandidatenliste finden sich aus der Region so bekannte Unternehmer wie Torsten Grundke, Geschäftsführer des Media Marktes Stralsund, Susanna Masson- Wawer, Geschäftsführerin der für ihre Fiberglasmöbel bekannten Firma in Groß Lüdershagen. Auf Rügen kandidiert Manfred Eggert, Geschäftsführer der Auto Eggert GmbH. Und mit Wolf Ullrich ist auch der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Vorpommern unter den Bewerbern um ein Mandat.

Die IHK vertrete die Interessen der Wirtschaft, das betonen Rademacher und Liefländer übereinstimmend. „Geht es der Wirtschaft gut, geht es der Region gut“, so Liefländer. Er legt Wert darauf, dass Unternehmensinteressen gehört werden, etwa bei Entscheidungen wie zur Müllgebührensatzung im Landkreis. Da das im Vorfeld der Beschlussfassung offenbar unterblieben ist, gibt es jetzt einen Kompromiss. Rademacher: „Wenn die Müllgebühren überprüft werden, dann wollen wir mit am Tisch sitzen.“

Arbeit im Ehrenamt

45 Mitglieder hat die Vollversammlung der IHK zu Rostock. Die Unternehmervertreter arbeiten ehrenamtlich in ihren Gremien mit.

1400 Frauen und Männer engagieren sich in den Prüfungsausschüssen des Kammerbezirks. Sie nehmen eine vom Staat übertragene Aufgabe wahr, die Organisation der Berufsausbildung im dualen System.

63 Prozent der IHK-Mitglieder zahlen keinen oder den geringen Beitrag von 3 Euro/Monat. Der Gesetzgeber hat für Unternehmen eine Pflichtmitgliedschaft festgeschrieben.

Jörg Mattern

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Klütz
Die neuen Mühlenbesitzer Manuela Homuth-Weilepp und Thomas Weilepp – hier mit ihrer Servicekraft Ulrike Keitel (r.) – haben sich den früheren Aktiven vorgestellt, die das Wahrzeichen der Stadt in den 1980er Jahren gerettet hatten.

Neue Besitzer wollen eng mit Einwohnern zusammenarbeiten / Das Wahrzeichen der Stadt ist 112 Jahre alt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.