Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Zeichnen mit Künstlern aus Frankreich und Österreich
Vorpommern Stralsund Zeichnen mit Künstlern aus Frankreich und Österreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.03.2013
Aude Cornier, Vincent Manzi, France Schwieder aus Frankreich, Martina Staudenherz aus Österreich und Kathrin Bucholz aus Stralsund (v. l.) vom Comenius-Projekt „Bilder sprechen lassen — Nationen verbinden“ bei der Vernissage im Hansa-Gymnasium. Quelle: Miriam Weber
Stralsund

Kunst ist eine Sprache, die grenzübergreifend verstanden wird. Das nahmen sich junge Leute aus drei Ländern zu Herzen und arbeiteten unter dem Motto „Bilder sprechen lassen — Nationen verbinden“ in den vergangenen zwei Jahren zusammen. Zu den beteiligten Schulen am Comenius-Projekt gehörten neben dem Hansa-Gymnasium das Institution St. Chrétienne Sarreguemines aus Frankreich und die Höhere Lehranstalt Frohsdorf aus Österreich.

Bis morgen sind Künstler und Kunstlehrer der drei Länder am Sund zu Gast, um ihre Bilder auszustellen und mit Schülern zusammenzuarbeiten. Bei dem von der EU geförderten Projekt fuhren diesmal nicht die Kinder durch die Gegend, sondern vielmehr wurden „die Künstler eingepackt und in die verschiedenen Schulen gebracht“, wie es Thomas Janke, Schulleiter des Hansa-Gymnasiums, bei der Vernissage am Dienstagabend formulierte.

„So haben wir die Möglichkeit, viele zu erreichen“, erklärt Kathrin Bucholz, Kunstlehrerin am Hansa. Ziel ist es, den Mädchen und Jungen Originale zu zeigen und das Interesse für die eigene Kunstkompetenz zu wecken.

Bei den Workshops in Stralsund klappte das gut. „Die gemeinsame Arbeit hat Spaß gemacht“, erklärte die französische Künstlerin France Schwieder. Sie probierte, die Schüler auf eine andere Ebene des Zeichnens zu führen. Sie selbst ist durch eine Krankheit sehbehindert und versucht neue Techniken für sich zu entwickeln. „Sozusagen das Zeichnen mit dem inneren Auge“, wie sie sagt. Das wollte sie auch den Jugendlichen näher bringen.

Vincent Manzi stellte Techniken mit Tinte vor, während seine Kollegin Aude Cornier gezeichnete Bilder fotografierte und diese dann am Computer verfremdete. Die Österreicherin Martina Staudenherz wollte mit den Gymnasiasten die Schrift als Gestaltungselement entdecken.

Die Ergebnisse der Workshops und Bilder der Ausstellungen in allen drei Ländern in den vergangenen Jahren sind unter

www.bildersprechenlassen.de
zu sehen.

mwe

Schneller als die Polizei erlaubt

14.03.2013

Der Chef des Hagebaumarktes und des Baustoff-Centers Linnenbecker wird morgen 65 Jahre alt.

14.03.2013

12 Kitas rangen um nagelneuen Pokal des Kreissportbundes Vorpommern-Rügen.

14.03.2013