Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Zuschauerrekord beim Tonnenabschlagen
Vorpommern Stralsund Zuschauerrekord beim Tonnenabschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.05.2016
Alle Reiter trafen sich vor Beginn des Wettkampfes unter dem Galgen mit der Tonne. Quelle: Harry Lembke

Bernhard Zieris vom Kulturausschuss der Stadt, Olaf Wiese von den Tribseeser Pferdefreunden und Bürgermeister Thomas Molkentin (CDU) waren sich am Sonnabendnachmittag einig: Das 6. Tribseeser Tonnenabschlagen war nicht nur wieder ein pferdesportlicher Höhepunkt, sondern bestätigte auch dieses Mal den in den letzten Jahren erworbenen Ruf als beliebtes Volksfest für die ganze Familie.

Dazu trugen vor allem die 28 teilnehmenden Pferdesportler, unter ihnen elf Frauen, aus 18 Orten der Region zwischen Tribsees, Barth und Ribnitz bei. Aber auch der reibungslose organisatorische Ablauf der Veranstaltung, das Rahmenprogramm mit Ponyreiten, Kremserfahrten und Line-Dance, die Versorgung der weit über 1000 Besucher aus nah und fern an den Getränke-, Eis-, Kuchen- und Bratwurstständen und nicht zuletzt das günstige Maiwetter trugen zum Erfolg bei und machten den Nachmittag für alle zu einem besonderen Erlebnis.

Im Mittelpunkt stand dabei natürlich das 6. Tonnenabschlagen. Von den vielen begeisterten Schaulustigen lautstark angefeuert, kämpften die Reiterinnen und Reiter stets im rasanten Galopp um die drei zu vergebenden Titel: Boden-, Stäben- und Tonnenkönig. Im ersten Abschnitt gelang es etwa nach einer Stunde Jason Kraus aus Prustdorf auf „Vichy“, das letzte Bodenbrett der Tonne abzuschlagen und so erstmalig Bodenkönig zu werden. Im zweiten Durchgang schlug Rene Schulz aus Tribsees auf „Duran“ das letzte gewölbte Seitenbrett herunter und wurde damit Stäbenkönig. In einem spannenden Finale konnte dann Freddy Lemke aus Löbnitz auf „Ykon“ das letzte Holzstück vom Galgen schlagen und erkämpfte sich damit nach 2015 das zweite Mal in Folge den begehrten Titel des Tribseeser Tonnenkönigs.

Bürgermeister Molkentin überreichte bei der Siegerehrung die Pokale. Und der fachkundige Moderator Timo Schrang erhielt auf seinen abschließenden Wunsch „ Auf Wiedersehen 2017 beim 7. Tribseeser Tonnenabschlagen“ ein vielstimmiges Ja vom Publikum als Antwort.

Harry Lembke

Einem aufmerksamen Landwirt aus Steinhagen ist es zu verdanken, dass ein Fahrzeug-Diebstahl in der Nacht zum Sonntag vereitelt werden konnte.

23.05.2016

Die Fernsehlieblinge treten im Stralsund Museum auf

23.05.2016

Getagt wird am 27. Mai im Ozeaneum

23.05.2016
Anzeige