Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Zweijähriger Rüde brutal misshandelt
Vorpommern Stralsund Zweijähriger Rüde brutal misshandelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:47 06.03.2013
Bisswunden am ganzen Körper: Nach einer Operation geht es dem Hund den Umständen entsprechend gut. Quelle: Tiernotstation

Kathrin Scheurich, Leiterin der Stralsunder Tiernotaufnahme in Andershof Ausbau: „Ich habe viele Jahre in einer Tierarztpraxis gearbeitet. Aber so etwas habe ich noch nicht gesehen. Das ist einfach nur furchtbar.“

Was sich an jenem Freitagabend tatsächlich abgespielt hat, kann man nur erahnen. Ganz offensichtlich stammen die Bissverletzungen des knapp zweieinhalb Jahre alten Rüden von einem Hundekampf. Die Knochenbrüche und inneren Verletzungen allerdings deuten auf eine Misshandlung durch einen Menschen hin. Noch am Sonnabend wurde der Hund operiert. „Inzwischen geht es ihm den Umständen entsprechend gut“, sagt Kathrin Scheurich.

Mit Hilfe des sozialen Netzwerks Facebook gelang es inzwischen auch, den mutmaßlichen Halter zu ermitteln. „Es ist einfach toll, wie viel Unterstützung wir bei der Suche erhalten haben“, betont die Tierschützerin. Immerhin wurde die Bilderserie unter dem Namen „Anzos Schicksal“ — veröffentlicht von Tierschutzverein Stralsund — seit letzten Samstag fast 11 000-mal geteilt (weiter geleitet) und über 1600-mal kommentiert. „Wir haben den Mann natürlich sofort angezeigt. Er besitzt auch noch einen Rottweiler.“

Auch das Veterinäramt sei eingeschaltet worden, heißt es weiter. Dort prüfe man jetzt, ob dem Stralsunder ein Hundehalteverbot auferlegt werde. Und weil in dem Haushalt des Mannes ein kleines Kind lebe, gab es auch eine Information an das Jugendamt.

jpw

Ein ganz besonderes Konzert erwartet das Publikum am Freitag in der Musikschule „Rock It!“. Seeside ist die Band des Pommerschen Diakonievereins in Greifswald, die Mitglieder sind fast ausschließlich Menschen mit Behinderungen und spielen seit 2007 zusammen.

06.03.2013

Lebensfreude strahlen die 26 jung gebliebenen Sänger des Shantychores „De Prohner Hafengäng“ aus. Sie singen von Seemannsgarn und Seemannslust. Immer handeln die Liedtexte der vorgetragenen Shantys vom harten Leben auf dem Meer und von der Liebe an Land.

06.03.2013

Schüler können sich noch bis 13. März beim Energiesparmeister-Wettbewerb mit ihren Klimaschutzprojekten bewerben. Erstmals zeichnet die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne „Klima sucht Schutz“ in diesem Jahr das beste Energiesparprojekt in jedem Bundesland aus.

06.03.2013
Anzeige