Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Zwergwal in Kadetrinne wurde von Schiffsschraube getötet
Vorpommern Stralsund Zwergwal in Kadetrinne wurde von Schiffsschraube getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:50 11.03.2016
Ein toter Zwergwal wird auf dem Gelände des Meeresmuseums Stralsund abgeladen. Quelle: Stefan Sauer/dpa
Anzeige
Stralsund

In der Ostsee ist ein toter Zwergwal entdeckt worden. Das wohlgenährte Jungtier starb nach Einschätzung der Experten des Deutschen Meeresmuseums durch eine Schiffsschraube.

Zwei parallele Schnitte ziehen sich über Oberkörper und Oberkiefer des Tieres. Der größere Schnitt habe eine Länge von 1,20 Meter und sei 10 bis 20 Zentimeter tief, sagte der Kurator für Meeressäuger, Michael Dähne, am Donnerstag. Der zweite Schnitt über dem Kiefer sei etwas kleiner, habe aber auch dort zu deutlichen Verletzungen geführt. Die parallelen scharfen Schnitte seien ein typisches Schnittmuster für Schiffsschraubenverletzungen.

Das sechs Meter lange Weibchen, das als Irrgast möglicherweise auf Suche nach Futter in die Ostsee gelangt war, sei am Mittwoch von der Besatzung einer Fähre auf der Strecke Rostock-Trelleborg nahe der Kadetrinne entdeckt worden, sagte der Leiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes, Holger Brydda.

dpa

Die Polizei in Stralsund erließ Haftbefehl gegen einen 20-Jährigen, der in Andershof gezündelt haben soll

10.03.2016
Grimmen Grimmen/Stralsund/Bergen/Ribnitz-Damgarten - Top Impf-Qote im Landkreis

Dank guter Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Gesundheitsamt: 98 Prozent aller Einschüler des Landkreises Vorpommern-Rügen waren im Schuljahr 2013/2014 gegen Tetanus, Diphtherie und Kinderlähmung durch Impfung geschützt.

10.03.2016

In der Diskussion um die Idee, Stralsund ins Rennen um den Titel Kulturhauptstadt Europas zu schicken, hat die Junge Union (JU) Vorpommern-Rügen einen neuen Vorschlag gemacht.

10.03.2016
Anzeige