Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
An der Kranich-Grundschule soll großer Schulgarten wachsen

Altenpleen An der Kranich-Grundschule soll großer Schulgarten wachsen

Land gibt 5000 Euro / Verein Natur im Garten sorgt für fachliche Begleitung

Voriger Artikel
Kramerhof: 600 000 Euro auf dem Konto
Nächster Artikel
Campfire gibt erstes Konzert

Blick durch die beiden Bauwagen hinter dem Altenpleener Schulhof: Dort soll ein Schulgarten wachsen.

Quelle: Foto: Schule

Altenpleen. Noch braucht es viel Fantasie, um sich auf dem Altenpleener Schulhof einen Schulgarten vorstellen zu können. Der Platz gleicht eher einer Mondlandschaft. Kein Wunder, wird doch hier seit letztem Sommer um- und neugebaut, denn die Kranich-Grundschule bekommt einen Anbau. 2,85 Millionen Euro werden investiert, damit künftig noch mehr Schüler hier beste Lernbedingungen haben (die OZ berichtete). Doch es geht nicht nur um die Klassenräume, sondern auch um ein schönes Umfeld. So wuchs der Wunsch, einen Schulgarten anzulegen.

„Sandra Pöttrich vom Gartenprojekt im Storchennest-Verein brachte uns auf die Idee, für das Ganze Fördermittel zu beantragen. Und wir hatten Glück, wurden als Zweite ausgewählt und bekommen nun 5000 Euro vom Landwirtschaftsministerium“, sagt Cornelia Peiser. Die Altenpleener Lehrerin setzt sich gemeinsam mit Kollegin Grit Salut für die Umsetzung der Schulgarten-Idee ein. Als Partner konnte man den Verein Natur im Garten aus Güstrow gewinnen. „Die dortige Landschaftsgärtnerin hat uns die Planung für einen tollen Schulgarten gemacht – mit Teegarten, vielen Beeten, Obstbäumen, Lagerfeuerstelle für Klassenfeiern und vielem mehr“, schwärmt Cornelia Peiser. Es soll ein grünes Klassenzimmer geben, aber auch ein Carport mit Pflanztischen drunter ist geplant, damit man bei schlechtem Wetter gut arbeiten kann. Die beiden Bauwagen, die schon auf dem Hof stehen, sollen für den fachübergreifenden Unterricht im Freien genutzt werden. Man merkt Cornelia Peiser an: Sie brennt für das Projekt. In diesen Tagen besonders, denn es geht endlich los. Am Freitag um 13.30 Uhr steigt der erste Arbeitseinsatz mit Schülern, Eltern, Lehrern und Großeltern.

„Wir haben von dem Geld, das wir vom Land bekommen haben, schon kräftig im Baumarkt eingekauft. Da mussten wir an Material für die Beeteinfassungen ebenso denken wie an Teichfolie oder Rindenmulch.

Letzteres ist für die zwölf Hochbeete gedacht. Jede Klasse bekommt eins und wird das selbst bepflanzen und betreuen“, berichtet die Grundschullehrerin. Auch Kieselsteine für die Wege waren im Einkaufskorb, Farben, Pinsel und vieles mehr. Nur kein Saat- und Pflanzgut. „Dafür sorgen die Eltern und Großeltern. Wir haben da ganz viele Angebote bekommen. Einfach toll diese Resonanz.“ Aber am Freitag werden nun erst einmal die Bete angelegt. Deshalb sind viele Helfer – möglichst mit Harken ausgestattet – willkommen. In den nächsten Wochen geht es dann immer freitags weiter, bis der Schulgarten grünt und blüht.

Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Erik Hinneburg leistet großartige Arbeit, ohne ihn ist das hier kaum vorstellbar. Katrin Schmidt, Schulleiterin

Erik Hinneburg ist bei Kindern und Lehrern der Nexöschule beliebt / Bei ÖdS ist er einer von acht

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Zwischen Sund und Trebel
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.