Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Barther helfen mit Spenden Flüchtlingen in Griechenland

Thessaloniki/Barth Barther helfen mit Spenden Flüchtlingen in Griechenland

Pastorin Annemargret Pilgrim hat in Thessaloniki 600 Euro an die „Evangelische Kirche deutscher Sprache“ übergeben

Thessaloniki/Barth. Barth hilft Griechenland: Annemargret Pilgrim, Pastorin der evangelischen Kirchengemeinde Sankt Marien in Barth, hat in der griechischen Stadt Thessaloniki eine Spende in Höhe von 600 Euro für die Flüchtlingshilfe übergeben. Die Pastorin weilte zu einer Studienfahrt in Griechenland. Mit ihr hatten 28 Gemeindeglieder und weitere Barther, darunter auch mehrere Mitglieder des Willkomensvereins, die dortige „Evangelische Kirche deutscher Sprache“ besucht. Das Geld haben die Reiseteilnehmer gesammelt. „Wir waren von der dortigen Flüchtlingsarbeit sehr ergriffen“, berichtet Reinhard Marx, Vorsitzender des Barther Willkommensvereins. Die Spende sei mit großer Dankbarkeit entgegengenommen worden.

Flüchtlingshilfe

Wenn Sie helfen möchten, können Sie auf folgendes Konto spenden:

Ev. Kirche Deutscher Sprache, Piraeus Bank Thessaloniki, BIC: Pirbgraa, IBAN: GR38 0172 2330 0052 3305 2766 357, Stichwort: Flüchtlingshilfe.

• Internet: www.evkithes.net

www.ev-kirche-barth.de

www.willkommen-in-barth.de.

Die „Evangelische Kirche deutscher Sprache“ ist im Herzen einer belebten Geschäftsstraße von Thessaloniki angesiedelt. Thessaloniki ist die zweitgrößte Stadt des Landes. Die Gemeinde zeichnet sich durch ihr hohes diakonisch-soziales Engagement aus. „Die Begegnung mit Pastorin Ulrike Weber, die sich mit Herzblut der Flüchtlingshilfe widmet, war sehr bewegend“, schildert Marx.

Schon vor fünf Jahren hat der dortige Gemeindekirchenrat einen Flüchtlingsausschuss eingesetzt. Er kümmert sich um die Belange der Migranten und Flüchtlinge im Großraum Thessaloniki. Ein Aufgabenfeld, das sich durch die aktuelle Flüchtlingssituation immer mehr erweitert hat. So erfuhren die Gäste von Ulrike Weber, dass Freiwillige der evangelischen Kirche sowie anderer nationaler und internationaler Organisationen täglich 4000 warme Essen bereitstellen.

„Die Pastorin verwies auch auf ein erfolgreiches Projekt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Schule in Thessaloniki“, sagt Reinhard Marx. „Die Deutsche Schule hatte Kinder und Eltern aufgerufen, Rucksäcke nach einer vorgegebenen Packliste zu füllen und für Flüchtlinge zu spenden.“ Die Welle der Hilfsbereitschaft in den Familien sei enorm gewesen. Die Anzahl der abgegebenen großen und kleinen Rucksäcke hätte jede Erwartung übertroffen.

Inzwischen überfordert die Situation die Möglichkeiten der Gemeinde jedoch — auch in finanzieller Hinsicht.

„Persönlichen Berichten zufolge gibt es auch in der griechischen Bevölkerung viel Anteilnahme an dem Schicksal der Flüchtlinge“, erklärt Marx. „Obwohl die Griechen massiv unter der Wirtschaftskrise leiden, durch die Familienangehörige arbeitslos geworden sind oder die Gehälter um ein Drittel reduziert wurden, herrschen Mitgefühl und Hilfsbereitschaft“, sagt er. Auch wenn im Alltag gespart werden müsse, fahre immer wieder jemand in das Dorf Idomeni, wo die Flüchtlinge auf der Balkanroute an der Grenze zu Mazedonien gestrandet sind. „Die Menschen bringen Kleidung, Nahrungsmittel, Baby- und Hygieneartikel, oder sie stellen auch einmal ihre Dusche zuhause zur Verfügung“, sagt Marx.

Von Detlef Lübcke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stille Feiertage
Verboten: „Heidi“ darf an Karfreitag nicht gezeigt werden.

756 Filme dürfen in Deutschland an Karfreitag nicht in den Kinos gezeigt werden. Auch tanzen ist vielerorts nicht erlaubt. Atheisten geht derlei staatliche Bevormundung auf die Nerven. Sie sprechen von Anachronismen. Soll man sie abschaffen?

mehr
Mehr aus Zwischen Sund und Trebel
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 StralsundTelefon: 0 38 31 / 20 67 40

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
E-Mail: lokalredaktion.stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.