Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Barther baute um 1800 ersten Tauchanzug

Barth Ein Barther baute um 1800 ersten Tauchanzug

Ein Pionier der Tauchgeschichte stammt aus Barth: der Kaufmann und Reeder Peter Kreeft (1739 bis 1811). Um 1800 hatte Kreeft einen Helmtaucheranzug gebaut und mehrmals in der Ostsee eingesetzt.

Barth. Ein Pionier der Tauchgeschichte stammt aus Barth: der Kaufmann und Reeder Peter Kreeft (1739 bis 1811). Um 1800 hatte Kreeft einen Helmtaucheranzug gebaut und mehrmals in der Ostsee eingesetzt. Zwischen dem 18. und 23. Juli 1800, so ist es überliefert, soll Kreeft seinen Taucheranzug im Stralsunder Hafen sogar dem König Gustav IV. Adolf von Schweden demonstriert haben, der damals in Vorpommern herrschte.

 

OZ-Bild

Vor dem Vineta-Museum erinnert eine Silhouette des ersten Helmtaucheranzuges an den Barther Tauchpionier.

Quelle: Detlef Lübcke

Da Kreeft seine Erfindung nie aufschrieb und patentieren ließ, blieb ihm der verdiente Erfinderruhm zu Lebzeiten versagt.

1805 erschien im Leipziger Verlag Heinrich Gräff eine Druckschrift mit dem Titel „Die Taucher-Maschine des Herrn P. Kreeft in Barth. Von einem Augenzeugen und Freund des Nützlichen“. Darin wurde die Erfindung Kreefts genauer beschrieben. Sie hatte Einfluss auf die weitere Entwicklung von Taucheranzügen.

Später geriet Kreefts Erfindung jedoch in Vergessenheit, sodass andere den Anspruch erhoben, den ersten funktionierenden Taucheranzug konstruiert zu haben. Erst vor 20 Jahren wurde durch den Tauchhistoriker Michael Jung nachgewiesen, dass Peter Kreeft aus Barth der Erfinder des Tauchanzuges ist.

Anlass seiner Erfindung soll ein im Barther Bodden gesunkenes Frachtschiff gewesen sein. Dessen wertvolle Ladung, Kupferplatten, hätte der Kaufmann und Reeder Kreeft nicht aufgeben wollen. Also ersann der findige Barther wahrscheinlich den ersten Ganzkörperanzug für Unterwasserarbeiten mit Luft- und Sprechverbindung.

Peter Kreeft wohnte Am Markt 12 in Barth. Das Haus ist heute noch erhalten. Unweit seines Wohnhauses, vor dem Vineta-Museum in der Langen Straße, erinnert eine Silhouette des ersten Helmtaucheranzuges an den Barther Tauchpionier. Sie ist mit einer Laserbrennmaschine in eine vier Zentimeter starke Stahlplatte geschnitten worden. Als Vorlage diente eine alte Zeichnung.

Eine originalgetreue Nachbildung des ersten kompletten Tauchanzuges ist im Stralsunder Nautineum zu sehen.

dl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Langenhanshagen
„Bitte frisches Wasser und dazu einen Fisch oder Fleisch!“ Die Störche Schnucke und Pedro vor der Gaststätte in Langenhanshagen bei Barth.

Tierische Gäste: Jeden Tag kommen Schnucke und Pedro zum Dorfgasthof in Langenhanshagen / Die Betreiber Christine (67) und Harald Schmidt (66) geben ihnen Fisch, Fleisch und frisches Wasser

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Zwischen Sund und Trebel
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.