Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Großbrand in Velgast: Feuer zerstört drei Wohnungen, Werkstatt und Schuppen

Velgast Großbrand in Velgast: Feuer zerstört drei Wohnungen, Werkstatt und Schuppen

Ehepaar und 80-Jährige können unverletzt ihre Häuser verlassen, die nun unbewohnbar sind / 125 Wehrleute rücken Flammen zu Leibe und verhindern Übergreifen auf Kirche und Nachbarstraße / Schaden über 400000 Euro

Voriger Artikel
Kabarett in Klausdorf: Für kleine Politiker sind Absatzschuhe ein Muss
Nächster Artikel
Altenpleen: Von Kinderfest bis zur Oldienacht

Unvorstellbar: Hinter diesem Giebel ist nichts mehr übrig von dem Einfamilienhaus. Das Gebäude gehört zu den ältesten in Velgast.

Velgast. Im Grünen Weg in Velgast sieht es aus wie in einem Kriegsgebiet: Ein Feuer hat in der Nacht zum Dienstag hier gewütet, ein Einfamilien- und ein Doppelhaus sind ebenso zerstört wie mehrere Schuppen, eine Werkstatt und eine Garage. Der Schaden wird auf über 400000 Euro geschätzt. Dieser Teil der Straße ist unbewohnbar. Zum Glück konnten sich die drei Hausbewohner rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Polizei geht derzeit von einem technischen Defekt aus, der den Brand verursacht haben könnte. Hinweise auf eine Brandstiftung hat die Kripo bisher nicht.

OZ-Bild

Ehepaar und 80-Jährige können unverletzt ihre Häuser verlassen, die nun unbewohnbar sind / 125 Wehrleute rücken Flammen zu Leibe und verhindern Übergreifen auf Kirche und Nachbarstraße / Schaden über 400000 Euro

Zur Bildergalerie

Gestern Morgen um 1.13 Uhr geht der Notruf bei der Leitstelle ein, die Feuerwehren wurden zu einem Schuppenbrand gerufen. Als die Velgaster am Einsatzort eintreffen, bietet sich ein bedrohliches Bild. Die Flammen hatten sich inzwischen auf die Wohnhäuser gegenüber ausgebreitet – in Velgast war es taghell. „Wir haben sofort eine Riegelstellung aufgebaut, damit die Flammen nicht auch noch die umliegenden rohrgedeckten Häuser und die Kirche erreichen“, sagt Amtswehrführer Hans-Jürgen Krauel der OZ. Der Velgaster Feuerwehr-Chef Hans-Peter Tews ergänzt: „Die große Trockenheit machte uns zu schaffen. Wir haben ja schließlich Waldbrandwarnstufe 4. Da reicht ja ein Funke, und alles brennt. Glück im Unglück: Wir hatten keinen Wind...“

125 Brandbekämpfer waren in der Nacht in Velgast im Einsatz. Aufgeteilt auf verschiedene Abschnitte, versuchten die Männer und Frauen der Wehren aus Franzburg mit Papenhagen, Vorland, Gremersdorf-Buchholz, Barth, Löbnitz, Saatel, Niepars, Groß Kordshagen/Neu Bartelshagen, Wolfshagen, Karnin sowie Velgast mit den Standorten Altenhagen und Behrenwalde, das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. 18 Löschfahrzeuge und eine Drehleiter kamen zum Einsatz. Nach vier Stunden war das Feuer aus, dennoch hatten die Feuerwehrleute immer wieder mit Glutnestern zu kämpfen, so wurde gestern den ganzen Tag Brandwache gehalten. „Ich kann allen nur danken, denn alles hat gut geklappt. Auch viele Velgaster haben uns unterstützt“, sagt Hans-Peter Tews.

Im Doppelhaus, von dem nur noch die vier Wände stehen, wohnte bis gestern Brigitte Schnur. Die Witwe eines Feuerwehrmannes hat gerade erst ihren 80. Geburtstag gefeiert – und musste nun ihr ganzes Leben in dem Haus zurücklassen. Die Frau wurde von dem Velgaster Christian Howe aus dem Schlaf getrommelt, der ihr damit wahrscheinlich das Leben gerettet hat. Mit Hut, Nachthemd und Mantel drüber stand sie auf der Straße und wurde in Sicherheit gebracht. Die zweite Hälfte des Hauses war bereits leer.

Auch das Haus der Frenzels ist nach der Brandkatastrophe unbewohnbar. Nur der schön bemalte Giebel mit einem Gartentischchen davor zeugt noch von den guten Zeiten. Über 30 Jahre hat das Ehepaar hier gewohnt. „Meine Eltern sind fix und fertig, das ist klar. Meine Mutti sitzt zwar jetzt im Garten und wartet auf den Brandursachenermittler, aber für die nächste Zeit kommen die Eltern zu uns“, so die Tochter Anja Schwerin, die mit ihrem Mann Sebastian in der oberen Etage des Pfarrhauses wohnt und erklärt: „Wir haben die ganze Zeit auf dem Friedhof gesessen und geguckt, was hier passiert. Man hat das aber gar nicht begriffen.“ Dass ihre Eltern so schnell aus dem Haus gekommen sind, ist auch dem beherzten Eingreifen junger Leute zu verdanken. So wie Stefan Schulz. „Ich arbeite als Fitness-Ökonom bei Clever-Fit in Stralsund, kam von der Arbeit und habe gegen 1 Uhr den Rauch gesehen. Bin gleich hin und hab bei den Frenzels an die Scheiben geklopft und sie rausgetrommelt. Sie waren zum Glück schon wach und kamen gleich aus dem Haus“, erzählt der 29-jährige Velgaster, der in seiner Freizeit wie Helfer Kevin Jacobs beim Velgaster SV Fußball spielt.

Anja Schwerin hat von Bürgermeister Christian Griwahn inzwischen einen Termin für eine Wohnungsbesichtigung bekommen, berichtet sie uns. „Das war das Auto meiner Eltern“, zeigt Anja Schwerin auf die Garage, in der statt eines Ford Focus jetzt nur noch ein Haufen Schrott zu sehen ist. Im Schuppen nebenan steht etwas Farbloses, das noch vor einigen Stunden ein Rasentraktor war.

Die Straße ist noch vom Löschwasser überschwemmt, da wirbeln schon die Edis-Mitarbeiter mit Bagger und Schaufel. Der gesamte Grüne Weg hat seit dem Feuer keinen Strom, jetzt sollen die Brandruinen vom Netz genommen werden.

Ines Sommer und Marlies Walther

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Markgrafenheide

Einen Brand in der Rostocker Heide haben Radfahrer am Donnerstag entdeckt. Wie die Polizei gestern mitteilte, informierten sie gegen 14.30 Uhr das Brandschutz- und ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Zwischen Sund und Trebel
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.