Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Hakenkreuze in Velgast: Polizei klärt Tat auf

Velgast Hakenkreuze in Velgast: Polizei klärt Tat auf

Aufklärungserfolg der Polizei in Velgast: Zu den Hakenkreuz-Schmierereien im Juni dieses Jahres wurde jetzt der mutmaßliche Täter ermittelt und das Verfahren an ...

Velgast. Aufklärungserfolg der Polizei in Velgast: Zu den Hakenkreuz-Schmierereien im Juni dieses Jahres wurde jetzt der mutmaßliche Täter ermittelt und das Verfahren an die Stralsunder Staatsanwaltschaft abgegeben, teilte die Polizei mit.

Am 23. Juni waren ein 70-mal 70 Zentimeter großes Hakenkreuz und der verfassungswidrige Schriftzug „Sieg Heil“ mit schwarzer Sprühfarbe auf die Rückwand eines Schulgebäudes in Velgast gesprüht worden (die OSTSEE-ZEITUNG berichtete). Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme stellten die Beamten des Polizeireviers Barth dann an einem leer stehenden Gebäude weitere Hakenkreuze mit einem Schriftzug fest.

Ermittler des polizeilichen Staatsschutzes der Kriminalpolizeiinspektion Anklam konnten einen 25-Jährigen aus dem Amtsbereich Franzburg-Richtenberg ermitteln, der die Tat im Rahmen einer Vernehmung dann auch gestand.

Diese Vernehmung wurde aufgrund eines anderen Ermittlungsverfahrens durchgeführt. Der Beschuldigte steht im Verdacht, mit einem 20-jährigen Freund im August dieses Jahres ein Video über eine Kommunikationsplattform veröffentlicht zu haben. In diesem Video trug der Beschuldigte ein aufgesprühtes Hakenkreuz auf der Brust. Im Zuge dieser Vernehmung gab er schließlich auch die Hakenkreuzschmierereien in Velgast zu, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Die beiden Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Gegen 15.15 Uhr ereignete sich gestern auf der Westtangente in Wismar, Höhe „Mumpitz“, ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem vier Personen zum Teil schwer verletzt wurden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Zwischen Sund und Trebel
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.