Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Ilse Maaß ist die 7. Tribseeser Bürgerpreisträgerin

Tribsees Ilse Maaß ist die 7. Tribseeser Bürgerpreisträgerin

Die engagierte Frau hob die Volkssolidarität in der Trebelstadt mit aus der Taufe

Voriger Artikel
Velgaster Adventsmarkt lädt ein
Nächster Artikel
90 Minuten Gehirnmobbing und Bildungsfernweh

Ilse Maaß bei der Ehrung mit dem Tribseeser Bürgerpreis durch Kerstin Swoboda vom Kreisverband der Volkssolidarität und Bürgermeister Thomas Molkentin (v. r.). FOTO: HARRY LEMBKE

Tribsees. Nun ist Ilse Maaß selbst zwar schon einige Jahre in Rente, aber es gibt in der Trebelstadt, zumindest unter den älteren Einwohnern, wohl kaum jemand, der sie eigentlich nicht kennt.

Die 91-Jährige ist Ur-Tribseeserin. Doch das alleine war natürlich nicht der Grund, dass sie jetzt in der St. Thomaskirche von Thomas Molkentin nach vorn vor den Mühlenaltar gebeten wurde. Der Bürgermeister überreichte ihr den diesjährigen Bürgerpreis der Trebelstadt, der seit 2010 jährlich und traditionell am 1. Advent an einen verdienstvollen Tribseeser vergeben wird.

Es war vor 55 Jahren, als Ilse Maaß 1961 als eine der Initiatorinnen in Tribsees den Club der Volkssolidarität mit aus der Taufe hob. Sie engagierte sich schnell für die neue Aufgabe, leitete zunächst den Club und später die daraus hervorgegangene Ortsgruppe der Volkssolidarität.

Über viele Jahre hinweg bemühte sie sich uneigennützig darum, die Arbeit der Volkssolidarität mit Leben zu erfüllen. Da wurden vielseitige Veranstaltungen organisiert, immer mit dem Ziel, den Tribseeser Seniorinnen und Senioren eine gemeinsame, sinnvolle Freizeitgestaltung anzubieten und sie so vor Alleinsein und Einsamkeit zu bewahren.

„Für mich waren das die Jahre, in denen in meinem Leben der Club und die Volkssolidarität stets an erster Stelle standen“, blickt Ilse Maaß zurück. Mit diesem Engagement hat sie mit den Grundstein dafür gelegt, dass die Ortsgruppe der Volkssolidarität in Tribsees heute noch aktiv besteht.

Für diesen jahrzehntelangen unermüdlichen und selbstlosen Einsatz dankten ihr nun während des kleinen Festakts zur Bürgerpreisverleihung Bürgermeister Molkentin sowie Kerstin Swoboda und Klaus Weiske vom Kreisverband der Volkssolidarität Grimmen- Stralsund. Damit ist Ilse Maaß nun die insgesamt siebente Preisträgerin dieser Ehrung. Und der reichliche Applaus in der Kirche während der Preisverleihung war nicht nur eine Form der Wertschätzung der Tribseeser, sondern zeigte, dass die Preisverleiher in diesem Jahr wieder eine würdige Wahl getroffen haben.

Harry Lembke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz
Silke Buettler und Christoph Haller, ein Hafenstädter mit brasilianisch-portugiesischen Wurzeln, dekorieren die aufgebauten Buden für den Weihnachtsmarkt in der Sassnitzer Altstadt. FOTO: UDO BURWITZ

In der Sassnitzer Altstadt wird ab morgen mit Väterchen Frost eine russische Weihnacht gefeiert

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Zwischen Sund und Trebel
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.