Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Kranich-Frühstück und morgendliches Vogelgucken

Kranich-Frühstück und morgendliches Vogelgucken

Schloss Hohendorf rückt die Kranichrast für zwei Tage ins Rampenlicht

Hohendorf. Es ist nicht zu übersehen: Die Kraniche sind da, die Herbstrast ist in vollem Gange. Tausende „Vögel des Glücks“ staksen über unsere Felder. Überall stehen die Kranichgucker mit Riesenferngläsern und langen Teleobjekten an den Kameras – immer auf der Suche nach dem schönsten Kranichfoto. Deshalb haben auch die Kranich-Ranger, unterstützt von Freiwilligen aus ganz Deutschland, jetzt eine Menge zu tun.

Kranich-Hochzeit – auch deshalb steht die „graue Majestät“ im Moment im Mittelpunkt vieler Veranstaltungen – von Barhöft über Mohrdorf bis hin nach Ahrenshoop. So hat das Kranichzentrum Groß Mohrdorf gerade eine ganze Festwoche gestaltet – mit Vorträgen, Bildershows, Führungen und Musik. Gerade nach dem Rückzug der Lufthansa als einem der wichtigsten Geldgeber konnte man spüren, dass sich viele Kranichfans hinter den Kranichschutz stellen. Und das – wenn nötig – auch mit dem eigenen Geld. Das zeigen die vielen Förderanträge, die im Kranichzentrum Groß Mohrdorf eingegangen sind (die OZ berichtete bereits mehrfach).

Inzwischen kündigt sich bereits das nächste Highlight an, und zwar Mitte Oktober im Schloss Hohendorf. Der Wissenschaftler und Leiter des Kranichzentrums in Groß Mohrdorf, Dr. Günter Nowald, lädt zu einem musikalisch-informativen Abend unter dem Motto „Kranich-Reigen“ ein. Faszinierende Bilder untermalen den Vortrag am Freitag, dem 13.Oktober. Eingebettet in ein eigens für die Welt der Kraniche komponiertes Klavierkonzert der Studierenden an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

Unter dem Motto „Kunst, Kultur & Kraniche“ lädt das Schloss-Team gleich für den nächsten Morgen um 6.30 Uhr zu einem kleinen Frühstück ein. Das Besondere: die Gäste des Schlosses können ganz privat die Kraniche in ihrer Natur beim Erwachen und Verlassen ihres Schlafplatzes beobachten. „Wir freuen uns auf dieses Highlight“, sagt Projektverantwortliche Franziska von Rhade.

Und das war noch nicht alles. Das international mehrfach ausgezeichnete Klavierduo Alina und Nikolay Shalamov spielt am Abend ab 19 Uhr Werke von Bach, Mozart und Schubert vierhändig und beendet sozusagen ganz klassisch die Kranich-Session in Hohendorf.

OZ vergibt Tickets

Für das klassische Konzert am 14. Oktober zu den Kranichtagen im Schloss Hohendorf haben sich Veranstalter und OSTSEE-ZEITUNG etwas einfallen lassen: Die OZ vergibt sechs Tickets fürs Gastspiel des Duos Alina und Nikolay Shalamov. Wer heute von 10.15 bis 10.20 Uhr eine freie Leitung unter ☎ 03831/206756 erwischt, kann eine Karte gewinnen.

Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Abflug gen Spanien
Es ist Zugsaison für die Kraniche in Brandenburg: Doch der gut sechs Monate alte „Charly“ denkt nicht daran, sich seinen Artgenossen anzuschließen.

Zugsaison für Kraniche in Brandenburg: Die Vögel sammeln sich zum Abflug gen Spanien. Einen interessiert das nicht. Der sechs Monate alte Charly denkt nicht daran, sich seinen Artgenossen anzuschließen.

mehr
Mehr aus Zwischen Sund und Trebel
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.