Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Löschangriff, Leinentrick und Laufübung

Zarrendorf Löschangriff, Leinentrick und Laufübung

Ein Frauen- und neun Männerteams, vier Jugend- sowie drei Kindertrupps beim 10. Nieparser Amtsfeuerwehrtag

Voriger Artikel
„Die Kirche muss moderner werden“
Nächster Artikel
Franzburger Freibad rüstet sich für neue Saison

Schnelligkeit ist gefragt beim „Löschangriff nass“.

Quelle: privat

Zarrendorf. Das wird ein Gewusel, wenn die Feuerwehren des Amtsbereiches Niepars Sonnabend beim 10. Feuerwehrtag zum Kräftemessen in Zarrendorf antreten. Um 13.30 Uhr wird das Ganze mit einem Festaufmarsch der Blauröcke gestartet.

Die Feuerwehrleute sind gut vorbereitet und hoch- motiviert.“Siegfried Krüger, Amtswehrführer Niepars

Zur Eröffnung möchte Amtsvorsteherin Iris Basinski auch die Springburg einweihen, die das Amt Niepars für Feste in den Gemeinden neu angeschafft hat. Danach erfolgt die Auslosung der Startreihenfolge. Denn immerhin wollen neun Männermannschaften, ein Frauenteam und vier Jugendabteilungen ihre Kräfte messen. Zu Gast sind auch zwei Mannschaften aus Elmenhorst. Wenn die Teams ihre Wettbewerbe starten, geht es auf Zeit um den „Löschangriff nass“, bei dem schnell die Schläuche ausgerollt und angeschlossen werden müssen, um so die Flammen löschen zu können. Auch die Jugendwehren sind in diesem Bereich schon sehr aktiv.

Besonders stolz ist Amtswehrführer Siegfried Krüger, Wehrleiter in Groß Kordshagen, auf die drei Kinderabteilungen, die am Amtswehrtag teilnehmen. „Sie dürfen noch nicht löschen, aber wir haben für die Kleinen viele Spiele, bei denen es um Geschicklichkeit geht“, sagt Krüger gegenüber der OZ. Bei den Großen stehen auch Geschicklichkeitsübungen mit der Kettensäge auf dem Programm.

„Die Feuerwehrfrauen und -männer haben sich mit viel Fleiß auf diesen Tag vorbereitet. Wenn die Wettkämpfe abgeschlossen sind, wird um 18 Uhr die Siegerehrung durchgeführt. Alle sind natürlich gespannt, wer den Wanderpokal in Empfang nehmen darf. Noch ist er in den Händen der Steinhäger Blauröcke...“, so Siegfried Krüger.

Zum 10. Feuerwehrtag des Amtsbereiches Niepars sollen vor allem die Kinder im Mittelpunkt stehen. Nachträglich zum Kindertag wartet auf sie ein buntes Programm. Die Gastgebergemeinde Zarrendorf hat da einiges vorbereitet, zum Beispiel ist der Clown bestellt, der mit seiner Show bezaubern möchte. Und natürlich kann die neue Hüpfburg eingeweiht werden.

Mit Bratwurst, Kuchen, vielen heißen und kalten Getränken sorgt die Gemeinde Zarrendorf dafür, dass keiner hungern und dursten muss. Der sportlich-aufregende Tag klingt mit einem Tanzabend im Festzelt aus.

Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Heringsdorf
Heringsdorfer Feuerwehrleute lernen unter Anleitung, umgestürzte Bäume sicher zu zersägen.

Feuerwehrleute aus Heringsdorf hatten jetzt eine außergewöhnliche Übung zu absolvieren. Im Wald von Korswandt lernten sie, wie man vom Sturm gefällte Bäume fachgerecht und vor allem sicher zersägt.

mehr
Mehr aus Zwischen Sund und Trebel
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.