Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Naturfans erwarten Blaue Frösche

Tribsees/Prerow Naturfans erwarten Blaue Frösche

In wenigen Tagen dürfte es wieder soweit sein: Dann erleben Spaziergänger im Tribseeser Grenztalmoor ihr blaues Wunder: Es steht die legendäre Hochzeit der Moorfrösche an.

Voriger Artikel
Wettbewerb: Wer sieht die erste Schwalbe?
Nächster Artikel
Region nördlich von Stralsund punktet mit Häfen und kleinen Stränden

Blauer Moorfrosch.

Quelle: Lutz Storm

Tribsees/Prerow. In wenigen Tagen dürfte es wieder soweit sein: Dann erleben Spaziergänger im Tribseeser Grenztalmoor ihr blaues Wunder: Es steht die legendäre Hochzeit der Moorfrösche an.

Das Besondere: Die Männchen tragen für zwei bis drei Tage ihre prächtige leuchtend-blaue Hochzeitstracht. Die Farbe entsteht durch Lymphdrüsenflüssigkeit unter der Haut. Dadurch wird die Lichtbrechung verändert, und die Frösche erscheinen in ihrem blauen Prachtkleid. Die Färbung soll die Chancen bei den Weibchen erhöhen.

Die Moorfrosch-Bräute dagegen behalten ihr schlichtes Alltagskleid — ein unscheinbares Braun. Die männlichen Frösche bilden Rufgemeinschaften. Die Töne sind vergleichbar dem Blubbern von sich mit Wasser füllenden Flaschen. Ankommende Weibchen werden anfangs von vielen Freiern heftig umdrängt, bis einer von ihnen dieses in der Achselgegend sicher umklammert hat. Wer dieses Naturschauspiel nicht verpassen will, sollte jetzt täglich einen Abstecher ins Moor einplanen.

Der Frühling sorgt für munteres Treiben in der Tierwelt — auch am Darßer Ort. Wer am heutigen Gründonnerstag mit Rangerin Heike Lawrenz auf Exkursion durch das jüngste Land im Nationalpark geht, kann das bunte Frühlingstreiben beobachten. Graugänse und Spechte balzen laut um ihre Zukünftigen, die Kraniche trompeten kräftig dazwischen. Die Exkursion beginnt um 11 Uhr westlich von Prerow ab der Endhaltestelle der Darßbahn in der Nähe des Nothafens Darßer Ort und dauert etwa drei Stunden. Am Ostersamstag führt Ranger Holger Beu durch den urigen Darßwald an den wilden Weststrand. Zwischen Born und Ahrenshoop, im Wald, am Parkplatz Drei Eichen, startet um 11 Uhr die Wanderung. Von den Geheimnissen alter knorriger Baumriesen, vom wechselhaften Wesen des Weststrandes und vielem mehr wird auf dieser etwa 2,5-stündigen Führung erzählt.

Von iso

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Zwischen Sund und Trebel
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.