Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
OZ-Reportermobil startet zur dritten Tour

Martensdorf OZ-Reportermobil startet zur dritten Tour

Gesucht werden Geschichten aus den zehn Gemeinden des Amtes Niepars – heute von 9 bis 12 Uhr Treff an der Tanke in Martensdorf

Voriger Artikel
Vortrag über Ostpreußen in der Backsteinscheune
Nächster Artikel
Brückenwärter und Handwerker am Reportertisch

Martensdorf. Endlich rollt es wieder, das OZ-Reportermobil. Heute steht es von 9 bis 12 Uhr an der Tankstelle in Martensdorf. Und das ist dann auch der Startschuss zur dritten Tour der Reporterreise, die uns durch die zehn Gemeinden des Amtes Niepars führt. Ende 2015 feierte die Serie „OZ-Reportermobil unterwegs“ im Amtsbereich Altenpleen Premiere. Die zweite Station führt im Frühjahr 2016 durch die Gemeinden des Amtsbereiches Franzburg-Richtenberg.

OZ-Bild

Gesucht werden Geschichten aus den zehn Gemeinden des Amtes Niepars – heute von 9 bis 12 Uhr Treff an der Tanke in Martensdorf

Zur Bildergalerie

In den nächsten vier Wochen stehen also Ihre Geschichten, liebe Einwohner aus Niepars, Steinhagen, Wendorf, Lüssow, Jakobsdorf, Pantelitz, Groß Kordshagen, Kummerow, Zarrendorf und Neu Bartelshagen, im Mittelpunkt. Diese Kommunen nördlich und südlich der B 105, die auch teilweise einen Gürtel rund um die Hansestadt Stralsund bilden, kommen auf insgesamt knapp 10000 Einwohner. Damit ist Niepars das größte Amt der Region. Das Gebiet erstreckt sich über 185 Quadratkilometer. Gegründet wurde das Amt Niepars am 1. Juli 1991, Steinhagen und Wendorf kamen im Laufe des Jahres 1992 dazu. Seit 2004 gehört auch Zarrendorf in den Verband. Erster Amtsvorsteher war übrigens Wolfgang Scheil.

In der Region gibt es zwei Schulen und fünf Kitas. Und nicht nur im Handwerkerdorf Niepars arbeiten viele Firmen. Für Schwung im gesellschaftlichen Leben, bei Sport, Kultur und Bildung sorgen aber auch viele Vereine und Verbände sowie die Feuerwehren.

Die OZ-Reporter stehen mit Kamera, Stift und Notizbuch bereit, um Ihre Anregungen für spannende Geschichten entgegen zu nehmen. Und das zum Beispiel heute Vormittag an der Tanke in Martensdorf.

Schauen Sie vorbei, wir freuen uns auf Ihre Tipps. Ob es das ungewöhnliche Hobby, ein besonderer Ausflugstipp oder das engagierte Wirken von Menschen in Ihrer Nähe ist – wir gehen ihren Hinweisen gern nach. Oder möchten Sie vielleicht mal ein Porträt über einen besonders fleißigen Handwerker lesen? Dann sind Sie am OZ-Reportermobil genau richtig. Dabei interessieren uns in erster Linie die Menschen, die das Leben auf dem Lande erst lebenswert machen.

Also kommen Sie heute an unserem Stand vorbei! Wir sind neugierig und freuen uns auf Ihren Abstecher. Wer es nicht schafft, kann uns gern schreiben: lokalredaktion.stralsund@ostsee-zeitung.de oder anrufen: ☎ 03831/20 67 56.

Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Zwischen Sund und Trebel
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.