Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südvorpommern Hausfriedensbruch in Asylbewerberunterkunft
Vorpommern Südvorpommern Hausfriedensbruch in Asylbewerberunterkunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 09.05.2016
In der Nacht zu Freitag haben acht unbekannte Personen das Gelände der Unterkunft in Löcknitz (Vorpommern-Greifswald) betreten. Sie trugen Ku-Klux-Klan-ähnliche Kleidung. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Löcknitz

In der Nacht zum Freitag kam es auf dem Gelände einer Asylbewerberunterkunft bei Löcknitz zu einem Vorkommnis. Gegen 24 Uhr betraten etwa acht Personen das Gelände. Sie gingen dort etwa zehn Minuten schweigend auf und ab. Dabei trugen die Personen weiße Gewänder und spitz zulaufende Kopfbedeckungen. Die Bekleidung ähnelte dem Erscheinungsbild des rassistischen Ku-Klux-Klan in den USA.

Ein Teil der Asylbewerber verließ daraufhin die Wohnungen und begab sich nach draußen. Daraufhin entfernten sich die weiß gekleideten Personen vom Gelände. Zu weiteren Handlungen kam es nach derzeitigem Kenntnisstand nicht.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Hausfriedensbruch.

OZ

Erneut haben am Sonnabend mehrere Waldbrände im Landkreis Vorpommern-Greifswald die Feuerwehren beschäftigt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

09.05.2016

Zwischen Greifswald und der A 20 wurde in Griebenow die Höchstgeschwindigkeit von 50 auf 70 Kilometer pro Stunde heraufgesetzt. Dafür hilft nun eine Ampel beim Überqueren der Bundesstraße.

06.05.2016

Die Behörde ermittelt seit längerem gegen den Ex-Chef der Werft, Dieter Brammertz.

06.05.2016
Anzeige