Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südvorpommern Polizei ermittelt wegen 28 Meter großer Schmiererei
Vorpommern Südvorpommern Polizei ermittelt wegen 28 Meter großer Schmiererei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 17.10.2016
Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Pasewalk

Die Polizei im südlichen Teil des Landkreises Vorpommern-Greifswald ermittelt wegen zwei Schmierereien, die Unbekannte in der Nacht zu Sonntag auf einen Fußweg und eine Straße aufgebracht haben. Da diese „Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zum Inhalt hatten“, wie die Polizei mitteilt, hat der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam die Ermittlungen übernommen.

In der Pestalozzistraße vor der Europaschule wurde ein silberfarbener Schriftzug in einer Größe von sieben mal drei Metern auf Pflastersteine aufgetragen. In der Lindenstraße wurde die Schmiererei auf den Asphalt der Fahrbahn aufgebracht. Das ebenfalls silberfarbene Graffito hatte eine Größe von 28 x 0,8 Metern.

Der Gesamtschaden beläuft sich nach Angaben der Beamten auf etwa 1500 Euro. Die Beseitigung wurde veranlasst. Zeugen werden gebeten, sich unter 0395 / 55 82 22 24 zu melden.

Kai Lachmann

Die Diebe schlagen regelmäßig in Vorpommern zu. Der Gesamtschaden beträgt mehr als 100 000 Euro. Jetzt soll der Fahndungsdruck erhöht werden.

17.10.2016

Der Rostocker Drittligist setzt sich vor 1800 Zuschauern souverän gegen SV Plate durch. Schönberg bezwingt Bützow mit 2:0, der Greifswalder FC erreicht ein 6:0 über Karlsburg/Züssow und Ueckermünde ein 13:12 gegen Warnemünde nach Elfmeterschießen.

10.10.2016

40 Prozent der Erzieher in Kindertagesstätten des Kreises sind älter als 50 Jahre. Sozialdezernent Dirk Scheer (parteilos) fordert Maßnahmen vom Land. Die Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen müssen verbessert werden, so Scheer.

29.09.2016
Anzeige