Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südvorpommern Polizei rettet herrenloses Pferd
Vorpommern Südvorpommern Polizei rettet herrenloses Pferd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 05.08.2018
Die Polizei brachte das Tier mit zum Revier. Philipp von Schöning nahm es bei sich auf. Quelle: Christopher Niemann
Anzeige
Ueckermünde

Die Polizei dein Freund und Tierhelfer: Ein herrenloses Pferd hat am Samstagnachmittag die Beamten des Polizeireviers in Ueckermünde beschäftigt. An der Pfarrwiesenallee, der starkbefahrenen Umgehungsstraße, wurde das Tier in Höhe Brücke gesichtet, Passanten informierten umgehend die Polizei.

Die Einsatzkräfte mussten nun schnell handeln, da die Gefahr bestand, dass das Pferd auf die Straße läuft und möglicherweise mit einem Fahrzeug kollidiert. So machten die Polizisten kurzen Prozess mit dem ausgebüxten Tier. Das Pferd wurde mit Hilfe von Passanten mit aufs Revier genommen - das Ganze sehr gemächlich und natürlich mit nur einer Pferdestärke (PS).

Dort angekommen graste es in Ruhe auf dem Polizeihof, inzwischen wurde sich um eine vorübergehende Bleibe für das Tier gekümmert. Philipp von Schöning, Geschäftsführer vom Ueckermünder Biobetrieb Haffküste, nahm das Pferd bei sich auf. „Es ist ein sehr geliebtes und guterzogenes Pferd. Es hat von mir kurzfristig den Namen „Pony“ bekommen“, schmunzelte er.

An der Leine ging es auf den Bürgersteigen der Stadt von der Polizei zum Tierhof nach Ueckermünde-Ost. Ende gut, alles gut. Wie die Polizei am Sonntagmorgen auf Nachfrage telefonisch mitteilte, konnte das Pferd noch am Samstagabend an die Besitzerin übergeben werden.

Christopher Niemann

Am Donnerstagmittag wurde ein 47-Jähriger bei einem Arbeitsunfall in der Eggesiner Straße von Ueckermünde schwer verletzt, als er Wartungsarbeiten an einem Transformator durchführte. Dabei erlitt er einen Stromschlag.

02.08.2018

Ein 47-jähriger Mann ist am Donnerstag in Uckermünde bei Wartungsarbeiten an einem Transformator schwer verletzt worden.

02.08.2018

Ein Hund ist in Pasewalk aus einer Wohnung im sechsten Stock auf die Straße gestürzt. Der Mischling war sofort tot. Passanten sprachen davon, dass der Hund aus dem Fenster geworfen worden sei.

02.08.2018
Anzeige