Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südvorpommern Unbekannte überkleben „Stolpersteine“ in Strasburg
Vorpommern Südvorpommern Unbekannte überkleben „Stolpersteine“ in Strasburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 25.11.2018
Die „Stolpersteine“ erinnern an Menschen, die während der Nazi-Zeit in Deutschland deportiert wurden. Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/Symbolbild
Strasburg

Gegen 12 Uhr wurde die Polizei am Sonnabend darüber informiert, dass vier Stolpersteine in der Baustraße in Strasburg beklebt wurden. Die Polizisten stellten fest, dass unbekannte Täter vom 23. zum 24. November vier Stolpersteine mit Aufklebern beklebt hatten.

„Auf den Aufklebern standen die Namen von deutschen Staatsbürgern, welche angeblich durch Zuwanderer angegriffen wurden“, sagte ein Polizeisprecher. Den Polizeibeamten gelang es, die Aufkleber rückstandslos von den Steinen zu entfernen und sicherzustellen.

Die weiteren Ermittlungen werden durch den Bereich Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam geführt.

RND/kha

Die Polizei sucht nach der vermissten Gertraud Müller aus Ueckermünde. Die 81-Jährige war zu Fuß aus dem Ameos-Klinikum weggelaufen.

12.11.2018

Torgelow (Kreis Vorpommern-Greifswald) hat eine Bürgermeisterin. Die 55-jährige Kerstin Pukallus setzte sich gegen den einzigen Konkurrenten Dan Schünemann (Alternative für Torgelow) durch.

11.11.2018

Bislang unbekannte Täter haben am Sonnabend erneut das Büro des Parlamentarischen Staatssekretärs Patrick Dahlemann in Torgelow beschädigt. In der Vergangenheit kam es bereits mehrfach zu ähnlichen Angriffen.

11.11.2018