Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südvorpommern Zug rammt Pkw: Autofahrer stirbt in Klinik
Vorpommern Südvorpommern Zug rammt Pkw: Autofahrer stirbt in Klinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:20 18.04.2017
Ein zerstörter Pkw steht nach einem Zusammenstoß mit einer Bahn auf einem Feld. Der Fahrer erlag seinen Verletzungen im Krankenhaus. Quelle: Christopher Niemann
Anzeige
Torgelow

An einem unbeschrankten Bahnübergang in Torgelow (Vorpommern-Greifswald) ist am Freitag ein Auto mit einer Regionalbahn zusammengestoßen. Der 76-jährige Autofahrer starb am Samstagmorgen an seinen Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen war der Mann trotz der herannahenden Regionalbahn auf die Gleise gefahren. In dem Zug aus Ueckermünde nach Pasewalk saßen laut Polizei acht Passagiere und der Triebfahrzeugführer. Sie blieben unverletzt. Am Unfallort waren nach Polizeiangaben Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Torgelow, ein Notarzt, ein Rettungswagen sowie ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Am Auto sei ein Schaden von 5000 Euro entstanden, der Schaden am Zug sei derzeit noch unbekannt.

Mehr zum Thema

Ein 48-Jähriger aus Paderborn ist am Dienstag auf der A20 nahe Neubrandenburg bei einem Unfall schwer verletzt worden.

11.04.2017

10 000 Euro Schaden nach Kollision zweier Autos bei Klevenow (Vorpommern-Rügen).

13.04.2017

Eine 10-Jährige ist in Neubrandenburg beim Überqueren einer Straße von einem Auto erfasst worden. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

14.04.2017

Wo früher die Roulettekugeln rollten, gibt es jetzt eine Mischung aus Shopping und Erlebnisgastronomie. Die Firma Pier 14 hat am Sonnabend in Heringsdorf auf Usedom das „Marc O' Polo Strandcasino“ in der ehemaligen Spielbank eröffnet.

11.04.2017

Ohne jegliche Beanstandungen ist der Haushalt des Landkreises Vorpommern-Greifswald für dieses Jahr durch das Schweriner Innenministerium genehmigt worden. Der Kreis wurde vom Innenminister für die Verringerung des Jahresdefizites gelobt.

11.04.2017

Im Stadthafen von Ueckermünde gelangten große Mengen Öl in den Fluss.

06.04.2017
Anzeige