Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
2018 wird fünfstöckiges Appartementhaus eröffnet

Swinemünde 2018 wird fünfstöckiges Appartementhaus eröffnet

Die Investoren von „Baltic Park Fort“ bauen zwei alte Bunker für Touristen und Einheimische zu Ausstellungshallen um

Voriger Artikel
Spielerischer Geschichtsunterricht
Nächster Artikel
Steigender Krankenstand in der Kreisverwaltung

Das nächste Promenadenvorhaben: Auf dem angeschwemmten Land in Swinemündes Düne entsteht „Baltic Park Fort“. FOTO: ZDROJOWA INVEST

Swinemünde. . Die beiden Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg, die neben dem Strandzugang von der Interferie Allee (Hauptpromenade zur Mole) stehen, werden demnächst saniert.

Das sagt der Investor, der an dieser Stelle weitere Appartement- und Dienstleistungsgebäude im „Baltic Park Fort“ errichten will. Bislang waren die Bunker Touristen nicht zugänglich, weil niemand eine Idee hatte, wie man sie nutzen kann.

Einfach wird ihre Öffnung nicht. Die Bunker befanden sich in einem Waldgürtel zwischen Promenade und Strand versteckt. Deshalb wollte sich der Investor anfangs auch nicht mit den militärischen Überresten beschäftigen. Er änderte jedoch seine Meinung nach Gesprächen mit Geschichtsenthusiasten, die die Bunker retten wollten. Vorerst sind keine Sanierungsdetails öffentlich. Bekannt ist nur, dass die Arbeiten zum Abschluss der Investition beginnen werden. „Nach der Erneuerung werden die Bunker als Ausstellungsräume mit Dienstleistungsfunktion dienen und sicherlich nicht nur für Touristen, sondern auch für Einheimische eine große Attraktion sein. Sie werden diesen Teil von Swinemünde interessanter machen“, sagt Renata Sobczynska, Kommunikationsdirektorin bei Zdrojowa Invest – einer Gesellschaft, die „Baltic Park Fort“ baut. Das Fünf-Sterne „Baltic Park Fort“ entsteht an der Uzdrowiskowa Straße, in unmittelbarer Nachbarschaft von Baltic Park Molo.

In der ersten Etappe soll ein fünfstöckiges Appartementhaus entstehen. Der Entwurf sieht 35- bis 80 Quadratmeter große Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen vor. Die meisten sind mit Meerblick. Alle sind klimatisiert.

Zum Verkauf stehen insgesamt 132 Appartements. Auf der obersten Etage entstehen Terrassen und auf dem Dach ein Außenwhirlpool. Die Bauarbeiten werden im Jahr 2018 abgeschlossen sein. Mit den Baukosten wird offen umgegangen. Genau 18 233 Zloty pro Quadratmeter soll das Vorhaben kosten. RADEK JAGIELSKI

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Boltenhagen
So soll das Hotel „Baltischer Hof“ einmal aussehen. GRAFIK: WBG

Ein Teil der Gemeindevertreter in Boltenhagen sieht das Hotelprojekt kritisch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.