Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom 400 000 Euro für einen sauberen, sicheren Strand
Vorpommern Usedom 400 000 Euro für einen sauberen, sicheren Strand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.06.2016
Den Rettungsschwimmern aus Swinemünde steht ein Wasserscooter mit einem Hubraum von 1812 Kubikzentimeter zur Verfügung. Quelle: Radek Jagielski

Die Badesaison offiziell eröffnet. Wie 2015 wird über dem Strand das Umweltsymbol Blaue Flagge wehen. In dieser Saison hat die Stadtverwaltung zusätzlich 400000 Zloty für Sicherheit und Sauberkeit bereitgestellt. Die Rettungsschwimmer haben ein neues RIB- Motorboot, einen Yamaha-Wasserskooter mit Rettungsplattform und ein Yamaha-Quad mit Rettungsanhänger zur Verfügung. Mit dem Wechsel des analogen zum digitalen Fernmeldewesens verbessert sich weiterhin die Kommunikation zwischen den Rettungsschwimmern und weiteren Diensten der Stadt.

Zu Schleppern und Strandreinigungsmaschine wurden zusätzliche Anlagen zur Sandentfernung an der Promenade und an den Strandeingängen sowie spezielle Hebevorrichtungen angeschafft. Außerdem sollen noch die vorhandenen Beobachtungstürme der Rettungsschwimmer gegen modernere Türme mit speziellen Plattformen und Räumen für Rettungsgeräte getauscht.

Radek Jagielski

Im LNG-Terminal in Swinemünde sind jetzt alle erforderlichen Tests abgeschlossen. Inzwischen begann bereits die kommerziellen Gaslieferungen.

28.06.2016

Während der Weltjugendtage und des Natogipfels steht das Fährterminal im Fokus

28.06.2016

Peenemünder Museum beleuchtet mit neuer Ausstellung Menschen im Grenzgebiet

28.06.2016
Anzeige