Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom 500 Azubi-Stellen im Kreis unbesetzt
Vorpommern Usedom 500 Azubi-Stellen im Kreis unbesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:26 22.07.2016

Gina: Was haben Sie studiert und wie sind Sie zu ihrem Beruf gekommen?

Klaus-Peter Köpcke: Damals hieß der Studiengang „Diplom Verwaltungswirt“, heute „Bachelor of Arts“. Beim Studium hatte ich mit Kommunikations- und Rechtswesen zutun. Zu meinem Beruf bin ich eher durch Zufall gekommen. Ich wollte zur Armee, aber es war dann doch nichts für mich, und mein Berufsberater hat mir dann zum öffentlichen Dienst geraten.

Kim: Welche Berufe sind in MV am beliebtesten?

Köpcke: Die Berufe im Dienstleistungssektor sind beliebt, zum Beispiel Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen und auch im Verkauf.

Kim: Welche Berufe sind weniger gefragt?

Köpcke: In vielen Bereichen gibt es einen Mangel, zum Beispiel in der Gastronomie und im Gesundheits- sowie Pflegebereich. Auch gibt es Schwankungen in der Industrie.

Lilly: In welchen Berufen können wir in unserem Alter arbeiten?

Köpcke: Für euch ist es schon möglich, kleine Ferienjobs anzunehmen, wie Hilfsarbeiten in Eisdielen, aber man muss dabei natürlich auch an das Jugendschutzgesetz denken.

Paul: Welche Praktika sind beliebt?

Köpcke: In allen Bereichen gibt es die Möglichkeit, ein Praktikum zu machen. Beliebt bei den Jungen ist immer noch der Kfz-Mechatroniker und bei den Mädchen sind Ausbildungen im Gesundheits- und Handelswesen beliebt.

Meike: Welche Chancen und Möglichkeiten haben junge Flüchtlinge auf Ausbildung und Studium?

Köpcke: Am wichtigsten sind die Sprachkenntnisse, da häufig in einer Ausbildung eine Fachsprache nötig ist. Wenn diese Kenntnisse vorhanden sind, dann steht einer Ausbildung nichts mehr im Weg. Jedes Jahr sind bis zu 500 Stellen im Landkreis frei.

Gina: Was würden Sie uns bei der Berufswahl empfehlen?

Köpcke: Man soll das machen, was einem gefällt und darauf achten, welche Möglichkeiten es gibt, den Beruf später auszuleben. Und bitte nicht nach anderen richten.

Das Interview Führten Paul Bonow, Lilly Bonies, Ki

Mehr zum Thema

Der Greifswalder Polizist Nikolaus Kramer, 39, will für die AfD in den Landtag ziehen. Was wollt ihr von ihm wissen, hatte die OZ auf Facebook gefragt – und es hagelte Reaktionen. Fragen und Antworten hier zum Nachlesen.

20.07.2016

Landtagskandidaten der Grünen lehnen touristische Großprojekte ab / Insel müsse für die Enkel noch lebenswert sein

21.07.2016

Die, die da sind, sind entspannt. Doch viele Urlauber sind gar nicht erst an die türkische Riviera gekommen. Die Angst vor dem Terror war groß - nach dem Putschversuch und der Verhängung des Ausnahmezustands steigt die Verunsicherung. Für die Urlaubsgebiete ist das verheerend.

28.07.2016

Erster Spatenstich für Ende August geplant / Elf Firmen beteiligten sich an europaweiter Ausschreibung des Vorhabens

22.07.2016

Heute beginnt das Hafenfest. In einem der größten Häfen der Insel wird wieder ein buntes Treiben zwischen den Händlern und kleinen Karussells entstehen.

22.07.2016

Die Schülerinnen und Schüler unserer Region beenden heute mit der Zeugnisausgabe das alte Schuljahr und starten in die lang ersehnten Sommerferien.

22.07.2016
Anzeige