Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Abrissbagger schafft Platz für neue Tagesklinik
Vorpommern Usedom Abrissbagger schafft Platz für neue Tagesklinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.02.2017
Wolgast

In dieser Woche rückte Abrisstechnik auf dem Wolgaster Krankenhausgelände an. Ein Einfamilienhaus, das früher Teil der nunmehr ins benachbarte Schwesternheim umgezogenen DRK-Rettungswache war, musste den Neubauplänen der Evangelischen Krankenhaus Bethanien gGmbH weichen. Wie berichtet, will die gemeinnützige GmbH, die zur Johanna-Odebrecht-Stiftung in Greifswald gehört, auf dem Areal eine psychiatrische Tagesklinik errichten.

Das insgesamt etwa 3000 Quadratmeter große Grundstück gehört dem Vorhabenträger bereits seit etwa einem Jahr. Ebenfalls schon seit längerem bemüht sich die Evangelische Krankenhaus Bethanien gGmbH für ihr Vorhaben um Fördemittel. Mit Erfolg: Laut Aussage der Geschäftsführung unterstützt das Schweriner Wirtschafts- und Gesundheitsministerium die 2,4- Millionen-Euro-Investition aus Mitteln nach dem Landeskrankenhausgesetz in Höhe von 1,6 Millionen Euro.

Laut Ministerium wird die neue Tagesklinik über 22 Plätze verfügen und eine Ergänzung zum regionalen Behandlungsangebot bieten. In der allgemein- psychiatrischen Einrichtung sollen später Patienten im Alter zwischen 18 und 65 Jahren psychiatrisch-psychotherapeutisch behandelt werden. Neben ärztlicher und psychologischer Diagnostik und Behandlung sollen Ergotherapie, Sozialberatung, Bewegungs- und Kunsttherapie sowie Entspannungsverfahren und Psychoedukation zur Anwendung kommen.

Gerechnet wird mit zehn Arbeitsplätzen. Die Anbindung ans Krankenhaus gilt als Vorteil, da die Tagesklinik die Infrastruktur und Ressourcen vor Ort in Anspruch nehmen kann. In der Tagesklinik sollen Menschen, die nicht oder nicht mehr vollstationär behandelt werden müssen, eine Stabilisierung in Lebenskrisen und eine Stärkung ihrer Selbstständigkeit erfahren. ts

OZ

Mehr zum Thema

Oberbürgermeister und Chefkämmerer äußern sich zur finanziellen Situation der Stadt

20.02.2017

Nach den ersten Wochen der Ära Trump werden in den USA Parallelen gezogen zum Deutschland der 1930er Jahre. Der Chef des Institutes für Zeitgeschichte, Andreas Wirsching, setzt sich im dpa-Interview mit diesen Überlegungen auseinander.

22.02.2017

Manchmal ist es ein Glücksfall, wenn ein Kamerateam kommt und einen Krimi dreht. Für den ein oder anderen Ort hat das schon ein deutliches Plus bei den Besucherzahlen gebracht.

22.02.2017

Wir feiern Karneval heut’ in Bansin, hieß der Faschingsschlager, den Ernst Clas einst für den Bansiner Karnevalsclub schrieb.

23.02.2017

Erdmännchen bekommen im Tannenkamp-Tierpark ein schickes Domizil / Richtfest gefeiert

23.02.2017

Sieglinde Sommer trainiert die Nachwuchs- Fußballer des FC Insel Usedom / Der Verein fördert Kinder und Jugendliche und hofft auf den Ehrenamtspreis

23.02.2017