Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Abschied mit einem Piratenfest
Vorpommern Usedom Abschied mit einem Piratenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.07.2016

Die letzten Kindergartentage sind für die 18 Mädchen und Jungen angebrochen, die Katrin Hagemann drei Jahre lang im Usedomer Kindergarten betreut und aufwachsen gesehen hat. Nun wurde mit einem Piratenfest an der Peene zünftig Abschied gefeiert. Die angehenden Schulanfänger hatten anhand einer Schatzkarte, die in einer Flaschenpost versteckt war, schnell den richtigen Weg, und am Strand den verborgenen Schatz mit lauter kleinen Zuckertüten gefunden. Vorher hatten sie sich für den langen Weg mit selbstgebackenen „Kanonenkugeln“ gestärkt.

Später, als sich die Eltern zu den Kindern und Betreuern gesellt hatten, wurde gegrillt, eine Neptun-Taufe zelebriert und noch ein bisschen weiter gefeiert. Dann aber ging es zurück ins „Görenhus“, wo die Kuscheltiere für eine gemeinschaftliche Übernachtung in der Kita bereit lagen.

Die letzten Kindergartenwochen waren angefüllt mit Aktivitäten. „Wir hatten zweimal die Polizei eingeladen“, erzählt Katrin Hagemann. „Einmal haben wir den Schulweg geübt und gelernt, wie man richtig über den Fußgängerüberweg geht und bei einer zweiten Begegnung haben die Kinder mit ihren Fahrrädern einen Hindernisparcours absolviert und dafür Urkunden erhalten.“ Besonders war auch der Tag, an dem die Vorschulkinder mit einem Planwagen vom Traktoren- und Schlepperverein nach Pudagla zu „Gullivers Welt“ gefahren wurden. Ab September werden „Katrins Kinder“ allesamt in Usedom die Schulbank drücken – und die Kindergärtnerin wird sich mit dem gleichen Elan ihren neuen Kindern widmen. „Ich freu' mich drauf!“, sagt sie.

Ingrid Nadler

Mehr zum Thema

Seit Anfang Juni ist Tobias Böse Willkommenslotse der Kreishandwerkerschaft Wismar / Er öffnet Betriebe in der Region für die Möglichkeit, mit Flüchtlingen zu arbeiten

22.07.2016

Trotz Milchpreiskrise und drohender schlechter Ernte ist der Kirch Mulsower Landwirt Thomas Hopp optimistisch.

22.07.2016

Erst Nizza, dann die Axt-Attacke bei Würzburg und nun Schüsse in München. Mindestens acht Tote, eine unbekannte Anzahl an Verletzten. Eine „akute Terrorlage“, sagt die Polizei. Angst, Unruhe und Panik machen sich überall in der bayerischen Landeshauptstadt breit.

23.07.2016

Von Usedom geht es zum Wikinger-Dorf nach Wollin

27.07.2016

Auf der Promenade des Kaiserbades stellten am Montagnachmittag Beamte der Gemeinsamen Diensteinheit zwei junge Männer fest, die den Uniformierten bereits bekannt waren.

27.07.2016

Zur bereits achten Auflage des Tischtennisturniers für jedermann lädt am 31. Juli der SV Empor Koserow in die Franka-Dietzsch-Sporthalle ein.

27.07.2016
Anzeige