Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Aktivisten wollen Umfrage starten
Vorpommern Usedom Aktivisten wollen Umfrage starten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 28.03.2017
Rund 40 Männer und Frauen kamen gestern Abend zur Mahnwache vor des Wolgaster Kreiskrankenhaus. Quelle: Foto: Hannes Ewert

Kaffee und Kuchen bei Sonnenschein statt klirrende Kälte, Dunkelheit oder fiesem Dauerregen: Gestern Nachmittag trafen sich rund 40 Männer und Frauen aus Wolgast, der Insel Usedom und der Region, um für das Wolgaster Kreiskrankenhaus Flagge zu zeigen. Ihr selbstgestecktes Ziel: die Wiedereröffnung von vollwertigen Kinder- und Geburtenstationen sowie der Frauenheilkunde im Kreiskrankenhaus. Jede Woche treffen sich die Aktivisten vor dem Krankenhaus, um ihren Protest kund zu tun. Angemeldet wurde der gestrige Proteste von der Privatperson Kai Ottenbreit, nicht von der Bürgerinitiative. Er sagt: Ab kommenden Montag werden immer Montags zeitgleich mit der Mahnwache vorm Kreiskrankenhaus, als auch auf der gesamten Insel Usedom Mahnwachen stattfinden. Angemeldet wurden für den 3. April bereits Kundgebungen in Karlshagen und Zinnowitz. Andere Gemeinden sollen folgen.

Gestern verkündete Kai Ottenbreit, dass es demnächst eine Umfrage unter Wolgaster Müttern geben soll. „Wir werden zum Beispiel fragen, wo und wie das Kind geboren wurde“, erklärt er.

Hannes Ewert

OZ

Planer widersprechen Vorwürfen, wonach die neue Schnellstraße das Refugium zerstört

28.03.2017

Unter den Händlern in der Einkaufspassage Rondo am Wolnosci-Platz gibt es viele, die sich auf das Kunsthandwerk spezialisieren.

28.03.2017

Teilnehmerrekord beim Laufmützentreff am Wochenende am Gnitzer Seelchen

28.03.2017
Anzeige