Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Angreifer schwebt noch immer in Lebensgefahr
Vorpommern Usedom Angreifer schwebt noch immer in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.02.2015

Das Motiv für einen Angriff mit einem Schwerverletzten in Wolgast bleibt unklar. Bei der brutalen Schlägerei in der Nacht zum Mittwoch sollen zwei Männer, die zuvor das Asylbewerberheim in Wolgast besucht hatten, fremdenfeindlich beleidigt worden sein. Wie eine Polizeisprecherin gestern sagte, hat sich einer der beiden mutmaßlichen Angreifer in der Vernehmung dazu nicht geäußert. Sein 40-jähriger Bekannter schwebe weiter in Lebensgefahr.

Die bereits kriminell aufgefallenen Angreifer sollen kurz vor Mitternacht angetrunken mit einem Opel Vectra auf der Wolgaster Baustraße unterwegs gewesen sein, um plötzlich anzuhalten und ein hinter ihnen fahrenden VW Golf zu stoppen. Dann sollen sie die 19 und 20 Jahre alten Insassen des Golf beschimpft, Bierflaschen nach ihnen geworfen und sie körperlich angegriffen haben. Diese wehrten sich jedoch kräftig, so dass der von der Insel Rügen stammende 40-Jährige notoperiert werden musste.

Wegen der fremdenfeindlichen Äußerungen, die während der Schlägerei gefallen sein sollen, ermittelt auch der Staatsschutz. Bei den Angegriffenen handelt es sich um Umsiedler aus Kasachstan und Kirgisien, die hier lebten.



mr/ts

Im Wolgaster Ortsverband der Linken gibt es für eine Unterstützung der erneuten Kandidatur von Amtsinhaber Stefan Weigler (parteilos) und dessen Bürgermeister-Wahlkampf derzeit keine Mehrheit.

21.02.2015

Viele Greifswalder finden regelmäßig bunte Werbekärtchen an ihren Fahrzeugen. Für die Stadt ist die Verfolgung der illegalen Verteiler nicht effektiv.

21.02.2015

Florian Vree sicherte sich bei den Regionalen Jugendmeisterschaften im Gastgewerbe den zweiten Platz.

21.02.2015
Anzeige