Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom 170 Einsätze für Retter aus der Luft
Vorpommern Usedom 170 Einsätze für Retter aus der Luft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:40 23.08.2014

Im Monat Juli rückten die Mitarbeiter der DRF-Luftrettung in Greifswald genau 170 Mal aus. Von Greifswald startete die Crew ihre Einsätze nach Rügen, Vorpommern, Greifswald und die Insel Usedom. Etwa ein Drittel der Einsätze fällt auf die Insel ab, informiert Pilot Burkhard Piper nach OZ-Anfrage.

„Von Juni bis August ist besonders viel los“, sagt der 60-Jährige. Das führt er sowohl auf die vielen Urlauber zurück, als auch auf die langen Tage. „Wir starten morgens um 7 Uhr und fliegen bis zum Sonnenuntergang.“

Der Hubschrauber kommt oft dann zum Einsatz, wenn es für den Rettungswagen zu lange dauert, die Patienten ins Krankenhaus zu bringen. „Wir fliegen schneller als der Rettungswagen fahren kann“, sagt Piper. Häufig wird der Hubschrauber bei Schlaganfällen und Herzinfarkten geholt, weniger bei Unfällen.



Hannes Ewert

Eine Kundenzufriedenheitsanalyse belegt: 93 % der betreuten Unternehmen sind sehr zufrieden oder zufrieden mit der Unterstützung durch Vorpommerns Wirtschaftsförderer (WFG).

23.08.2014

Zinnowitzer Blechbüchse erlebt Jubiläumskonzert.

23.08.2014

Für 318 Kinder beginnt mit dem Schulanfang am Montag ein neuer Lebensabschnitt. Laut Martina Kasten, Leiterin der Schulaufsicht beim Landkreis Vorpommern-Greifswald ...

23.08.2014
Anzeige