Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
60 Bilder von Scheele im Kunstsalon

Koserow 60 Bilder von Scheele im Kunstsalon

Bislang nicht gezeigte Werke kehren an Ort der Entstehung zurück

Koserow. Der Kunstsalon in Koserow hat jetzt seine umfangreichen Vorbereitungen für die kommende Saison abgeschlossen. Wie Ralf Waschkau mitteilte, erfolgt der Start bereits am 15. April (Ostersamstag) von 11 bis 13 und 14 bis 16 Uhr mit einer Hugo-Scheele-Ausstellung. Diese Bilder seien noch nie im Rahmen einer Exposition öffentlich gezeigt worden. Knapp 60 Jahre nach dem Tod des Künstlers und dem anschließenden Weggang seiner Frau, Rosel Scheele, kehren sie nun an den Ort ihrer Entstehung zurück. Der Reigen der Arbeiten, die nun in Koserow zu sehen sein werden, reicht von den 1920-er Jahren bis zum Jahr 1960. Die Schau wird gezeigt bis zum 30. Juli. Außerdem ist im Kunstsalon (Karlstraße 3) eine im Eigenverlag erschienene Publikation mit dem Titel „Hugo Scheele – ein Künstlerleben auf Usedom“ (45 Seiten, durchgehend farbig und schwarz/weiß illustriert) erhältlich.

Scheele (1881-1960) fand 1921 in Zempin sein Arkadien, das ihm bis zum Tode Heimstatt und Heimat war und sein künstlerisches Schaffen prägte und zur vollen Blüte brachte. Ausgebildet an führenden Kunstschulen Deutschlands brachte er das Rüstzeug als freischaffender Maler fernab der Kunstzentren mit. Die Entwicklung zum Usedomer Chronisten und die Ausprägung einer eigenen, unverwechselbaren Handschrift war ein jahrzehntelanger Prozess. Seinen prägnanten Ausdruck fand er in den oft kleinformatigen Alltagsdarstellungen der 1950er Jahre. Hier wird das Usedom jener Zeit wieder lebendig.

Betrachter empfinden dabei bis heute eine Art „stilles Glück“.

Hier weitere Termine des Kunstsalons: 13. Pommersche Kunstauktion am 3. Juni ab 17 Uhr in den Räumen der Kurverwaltung; 14. Pommersche Kunstauktion am 2. September im Pommerschen Landesmuseum Greifswald (Vorbesichtigung und Nachverkauf in Koserow); 2. Koserower Kunstbörse vom 16. Dezember bis zum 2. Januar 2018 in den Ausstellungsräumen der Kurverwaltung Koserow.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Monumental und mythisch
Ein Riese in Venedig: „Demon and Bawl“ von Damien Hirst.

Um Damien Hirst war es etwas still geworden. In Venedig kehrt das britische Enfant terrible wieder ins Rampenlicht zurück: mit einer Doppelschau, in der Hirst Gigantomanie und seinen Mythos zelebriert.

mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.