Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Anklam: Auladecke gibt verborgenen Schatz frei

Anklam Anklam: Auladecke gibt verborgenen Schatz frei

170 000 Euro wurden im Gymnasium investiert.

Voriger Artikel
Achterwasser-Hafen startet nach Sanierung durch
Nächster Artikel
Schweröl verschmutzt Strand

Die Ornamente an der Auladecke sind jetzt wieder frei.

Quelle: gm

Anklam. Es war für „die höhere Lehranstalt“ der Stadt Anklam eine Sensation, als 2010 eine Restaurateurin aus Neustrelitz die ausdrucksstarken Ornamente von 1906 entdeckte.

Leider wurden diese Schönheiten im Jahre 1953 einheitlich mit Farbe überstrichen, nach dem Grund fragt man vergeblich. Es hält sich jedoch hartnäckig das Gerücht, dass dieses kulturhistorische Denkmal der Stadt Anklam aus ideologischen Gründen sowie wegen steten Geld- und Materialmangels verkannt wurde — vieles spricht dafür.

Und so ist es kein Wunder, dass im Rahmen des zweiten Bauabschnittes der Sanierung des Gymnasiums ein reizvolles Ziel auftauchte: Sanierung des „verborgenen Schatzes“.

Insgesamt dauerte die aufwendige Arbeit sieben Monate, wobei auch die Wände, Türen und seitliche Holztäfelung vortrefflich farblich abgestimmt wurden. Investiert wurden in die Baumaßnahme rund 170

000 Euro. 81 000 Euro gab das Land dazu.

Die jüngste Feierstunde moderierte Friederike Baumgärtner, Schülerin der 12. Klasse. Der zweifache historische Anlass war es wohl, der Schüler zu selbst verfassten Beiträgen animierte. Die Vorträge von Theresa Meyer (11.Klasse), das Gedicht „750 Jahre Anklam“, Anna Müller (10.): „Höhensicht — eine Ich-Erzählung“, das Gedicht „Auladecke“ von Theresa Fontane, vorgetragen von Sabrina Radicke (11.), die Vorträge von Norman Koch (11.) „Die Aula verliert ihre Masken“ und „Paula und die Decke“ oder von Jessica von Fournier (11.) „Sonett — Auladecke“ belebten das Programm.

Schulrat Uwe-Ulrich Schulz, Vertreter des Landkreises Vorpommern-Greifswald, überbrachte Grußworte von der Landrätin. Hier, in dieser Bildungseinrichtung, die bis 1991 noch „Erweiterte Oberschule Geschwister Scholl“ hieß, legte er 1970 das Abitur ab. Die Schüler jener Zeit hatten die ursprüngliche Schönheit mit reichem figürlichem Schmuck unter der schmucklosen Farbe nicht ahnen können.

Diese Auladecke schaut herab auf gute und dramatische Ereignisse: schriftliche Prüfungen, Zeugnisübergaben, die Nutzung als Flüchtlingsunterkunft oder Lazarett.

Jeder der Gäste, ob Bürgermeister Michael Galander (IfA), der ein Exemplar der „Festschrift“ 750 Jahre Anklam“ dem neuen Schulleiter Mathias Ruta überreichte, oder ehemalige Pennäler, bewunderten den neuen, attraktiven Schulsaal im Gymnasium. Günter Manthei

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist