Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Botschafter Jütlands in Benz

Insel Usedom Botschafter Jütlands in Benz

Usedomer Musikfestival: Dänisches Ensemble MidtVest tritt morgen in der St. Petri-Kirche auf

Voriger Artikel
25 Mio. Euro für Klinikum in Anklam
Nächster Artikel
Preis für Emilia Lomakova

Im Ensemble MidtVest sind viele preisgekrönte Einzelmusiker vereint.

Quelle: Foto: Oliver Quast

Insel Usedom. Im berühmten sternumwölkten Kirchenraum von Benz erleben Zuhörer morgen um 19.30 Uhr eine Besonderheit des dänischen Musiklebens: Das Ensemble MidtVest tritt als Botschafter der Region West-Jütland, dem mittleren Westen Dänemarks, auf. Das nördliche Nachbarland ist in diesem Jahr ein Schwerpunkt beim Usedomer Musikfestival.

OZ-Bild

Usedomer Musikfestival: Dänisches Ensemble MidtVest tritt morgen in der St. Petri-Kirche auf

Zur Bildergalerie

Im Ambiente der Backsteinkirche St. Petri mit ihrer gewölbten Holztonnendecke und den funkelnden Sternen wird das Ensemble die Liebe romantischer Komponisten für das Unendliche besonders gut zur Geltung bringen können, so die Vorausschau der Veranstalter des Festivals. „Spielen die Musiker sonst auch in Konzerthäusern wie der New Yorker Carnegie Hall, hält Usedom noch echte Entdeckungen für sie bereit“, sagt Oliver Quast, Manager des Ensembles, über die Usedom-Premiere: „Wir freuen uns, romantische Kompositionen der dänischen Komponisten Carl Nielsen und Niels Wilhelm Gade zum Usedomer Musikfestival auf dieser spannenden Insel aufzuführen.“

Im Mittelpunkt des Konzerts und über allen anderen schwebe aber Wolfgang Amadeus Mozart. „Wie eine Seeschwalbe über dem Meer“ fliege Mozart über der Musik, schrieb Carl Nielsen einst: „Im entscheidenden Augenblick fährt er nieder, blitzschnell und anmutig.“ Hörbar wird das in Mozarts Quartett für Oboe und Streichtrio F-Dur. Die Oboe steht hier im Mittelpunkt. Klage, aber auch Heiterkeit, Witz – beides verkörpere kein anderes Instrument so eindrücklich. „Das Werk verlangt vom Oboisten äußerstes Können“, gibt der Dramaturg des Festivals, Jan Brachmann, zu bedenken und dennoch handele es sich um „ein Stück von heiterer Spielfreude“.

MidtVest ist Teil besonderer dänischer Musikförderung für ländliche Regionen. Dass das Ensemble MidtVest dieses unterhaltsam-anspruchsvolle Programm mühelos zu meistern versteht, liegt auch an den außerordentlichen Begabungen seiner Mitglieder. Zahlreiche Preise haben die einzelnen Musiker des Ensembles in renommierten internationalen Wettbewerben gewonnen. Der ARD-Wettbewerb, The Melbourne International Music Competition und der Internationale Musikwettbewerb „Maria Canals“ in Barcelona gehören dazu.

Einzigartig ist der Status der Musiker in Dänemark. Als Angestellte dänischer Kommunen und gefördert von zahlreichen Stiftungen präsentieren sie den mittleren Westen Dänemarks im Ausland und sorgen auch für die musikalische Grundversorgung mit klassischer Musik in Schulen, Kirchen und Konzerthäusern in der Region West-Jütland. Die Küste wird dort von der Nordsee geprägt. Das Gewässer bezeichnen die Dänen übrigens nicht als Nordsee, sondern als „Westmeer“. Zu den populärsten Ausflugszielen der Region zählt der Legoland Park in Billund.

Karten und Informationen:

☎ 038378/34647 und auf

www.usedomer-musikfestival.de

Aus der deutsch- dänischen Chronik

1810Ein Jahr nach ihrer Hochzeit mit dem dänischen Diplomaten und Legationsrat Georg Nikolaus Nissen (1761 - 1826) zieht Constanze Nissen (1762 - 1842), die Witwe von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791), nach Kopenhagen. Das Paar wohnt in der Lavendelgasse und bleibt bis ins Jahr 1820 in der dänischen Hauptstadt.

Gemeinsam mit ihrem Mann arbeitet sie an einer der ersten Biographien Mozarts und gibt sie ab 1828 heraus. Als Niels Wilhelm Gade (1817 - 1890) 1843 aus Kopenhagen nach Leipzig kommt, glauben viele Frauen, an ihm eine Ähnlichkeit mit Wolfgang Amadeus Mozart zu bemerken.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Museologe Mario Scarabis vor den Arbeiten der Künstlerin Inge Götze. Ihre Porträts zeigen die auf dem Croy-Teppich abgebildeten Herrschaften sowie die Reformatoren Luther, Melanchthon und Bugenhagen.

Im Pommerschen Landesmuseum wird morgen eine Ausstellung zum Croy-Teppich eröffnet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist