Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
„Diskutieren über die AfD war nicht möglich“

Garz/Zinnowitz „Diskutieren über die AfD war nicht möglich“

Reaktionen aus der Gemeinde Garz nach der Bundestagswahl

Garz/Zinnowitz. Die Bundestagswahl sorgt auf Usedom immer noch für Gesprächsstoff. Nach dem OZ-Artikel „Schatzi, warum wählen wir nochmal die AfD?“ vom Dienstag meldeten sich im Netzwerk Facebook zahlreiche Leser zu Wort, die den Bericht kommentierten.

Dazu gehörte auch Marion Kopp, die seit drei Jahren in der Gemeinde Garz lebt und zuvor in Köln wohnte. Sie schreibt: „Einen größeren Sprung zwischen Köln und Garz kann man kaum machen. Nun kenne ich beide Seiten. Eine Großstadt mit vielen Ausländern oder Deutschen mit Migrationshintergrund, der größten Moschee in Deutschland und vielen Problembezirken. Und ein kleines, verschlafenes Dorf mit 250 Menschen, von denen fast die Hälfte der Wähler ihr Kreuz bei der AfD setzten“, sagt sie. Sie kenne die befragten Personen und auch deren Einstellung. „Des Öfteren habe ich versucht, meine Bedenken bezüglich der Wahl der AfD zu diskutieren, doch dies war nicht möglich“, betont sie. „Ich bin der arrogante Wessi, der keine Ahnung hat und es wagt, sich in die Gedanken einer Dorfgemeinschaft einzumischen. Ich verstehe aber inzwischen, wer und warum er/sie diese Partei wählt. Es ist eine Mischung aus Neid, fehlender politischer Bildung, eingeschränkter Weltsicht, Angst vor dem Abgehängtwerden, Furcht davor, nicht gehört zu werden in Berlin und der Feststellung, dass von all den schönen Gesetzen hier nichts ankommt“, erklärt Kopp. „Erstaunlich ist nur, dass einige angeben, die Flüchtlingspolitik sei Schuld, wo Garz überhaupt nicht davon tangiert wird“, schreibt sie. Außerdem hätten viele Einwohner die Fehler der Wendezeit – zum Beispiel das Niederwirtschaften von Betrieben, den Kauf vieler Immobilien durch Interessenten aus den alten Bundesländern – nicht verziehen und lasteten sie der alten Politik an. „Jedenfalls ist das Thema vielschichtiger, als es hier erscheint. Ich habe nicht die AfD gewählt und ich glaube, dass das Dorf das auch ganz sicher weiß.“

Wenke Zastrau aus Berlin fragte sich, ob sich jemand ernsthaft mit dem Programm der AfD auseinandergesetzt hat. „Nichts mit Politik für den kleinen Mann. Aber über Flüchtlinge zu hetzen scheint ja in der heutigen Zeit auszureichen, um gewählt zu werden. Armes Deutschland“, schreibt sie.

Im Vorjahr, als ähnlich viele Wähler ihr Kreuz bei der AfD setzten, stornierten Gäste ihren Urlaub auf Usedom. Wie Sebastian Ader, Vorsitzender des Tourismusverbandes Insel Usedom, berichtet, gab es in diesem Jahr kaum Reaktion auf die Wahl. „Eine Dame wollte ein Wellness-Wochenende mit ihrer dunkelhäutigen Freundin verbringen und hatte Bedenken“, erklärt Ader. Er erklärte ihr, dass das Ergebnis auf Frustration und Vernachlässigung durch die Politik zurückzuführen sei.

Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist