Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Einfach mal weg: Australien oder Bali

Heringsdorf Einfach mal weg: Australien oder Bali

Immer mehr Jugendliche zieht es von Usedom in die Welt / Drei Jugendliche erzählen über Jobs und Gastfreundschaft

Heringsdorf. Für ein Jahr mal weg. Raus aus der gewohnten Umgebung, raus ins Ungewisse. Diesen Traum erfüllen sich immer mehr Jugendliche. So ging es auch den drei Insulanern, die der Insel für ein Jahr den Rücken kehrten.

Einer von ihnen ist Maximilian Hanusch. Zehneinhalb Monate war er unterwegs – auf Bali, in Neuseeland. Die restliche Zeit verbrachte er in Australien. „Ich bin durch Freunde auf das Auslandsjahr gekommen, die diese Entscheidung als die beste ihres Lebens bezeichneten“, erzählt der 19-Jährige. Weil Hanusch noch keine wirkliche Ahnung hatte, was er in der Zukunft machen will, entschied er sich für das Auslandsjahr. „Da konnte ich mich in Ruhe mit dieser Frage beschäftigen.“ Gewohnt hat der Balmer mal in einem Hostel oder Campervan. „In Australien sind alle sehr nett und hilfsbereit, die Menschen rauchen und fluchen sehr gerne, achten nicht so sehr auf Pünktlichkeit und sind gastfreundlich. Vor allem sind sie entspannter als die Deutschen“, sagt der Insulaner. Neben seiner fünfmonatigen Arbeit auf dem Bau schloss er sich dort mit ein paar anderen Backpackern zusammen und so entstanden schnell viele neue Kontakte. Hanusch lernte durch das Auslandsjahr, was das Wort Entfernung bedeutet. Er ist aber fest entschlossen, noch weitere Kontinente, wie Asien oder Nordamerika, zu besuchen.

Genauso geht es Nico Frick. Er war sieben Monate in Australien. Sein Antrieb: Nach dem Abitur einfach mal raus und die Welt sehen. „Die Menschen in Australien sind wesentlich offener und netter als die Deutschen. Sie haben eine entspanntere Lebensart“, schwärmt der Zempiner von den „Aussies“. Wiedertreffen wird Frick seine neuen Freunde wahrscheinlich sehr bald, denn aktuell sind ein paar Treffen in Planung. „Ich kann jedem ein Auslandsjahr empfehlen, der mit dem Gedanken spielt. Macht es einfach“, sagt der angehende Student.

Damit ist er auf einer Wellenlänge mit Erik Otte, der ebenfalls sieben Monate in Australien war. Er wollte nicht nur Erfahrungen sammeln und Kulturen erforschen, sondern auch die Sprache lernen. Eine Woche schlief der 19-Jährige in einem Hostel, dann kaufte er sich ein Auto – dort nächtigte er die gesamte restliche Zeit. Otte arbeitete gemeinsam mit Frick auf einer Farm und auf einem Schlachtbetrieb. „Ich will als Rucksacktourist weiter durch die Welt ziehen, aber nicht zwangsläufig nochmal Australien, da es dort schon extrem teuer ist“, erzählt Otte. Für den Zinnowitzer ist „work and travel“ eine super Sache. Die Australier seien begeistert gewesen, dass die jungen Deutschen auf einer Insel leben. Sie wollen sie besuchen. Australier auf Usedom – auch das klingt irgendwie nach einem großen Abenteuer.

• www.work-and-travel.co

Karoline Ploetz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brüssel

Europas unbequemer Partner Erdogan droht und wettert. Doch in der Flüchtlingskrise gibt nicht nur Ankara Anlass zur Sorge. Aus Nordafrika brechen Migranten weiter in klapprigen Kähnen nach Europa auf.

mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.