Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Greifswalds OB fordert mehr Geld vom Land

Greifswald Greifswalds OB fordert mehr Geld vom Land

Finanzen sollen bis 2018 neu geordnet werden

Greifswald. . Greifswalds Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) fordert eine bessere finanzielle Ausstattung der Gemeinden vom Land. Die Regierung erarbeitet derzeit ein neues Finanzausgleichsgesetz (FAG), das ab 2018 gelten soll. Um ein bestmögliches Ergebnis für die Gemeinden zu erreichen, machen derzeit viele Bürgermeister Druck. „Es ist unstrittig, dass die Gemeinden nicht ausreichend finanziert sind“, sagt Fassbinder. Nur eines von vielen Beispielen sei die Finanzierung der Kinderbetreuungskosten. Das Land stattet die Gemeinden über Schlüsselzuweisungen mit Geld aus, um bestimmte Aufgaben zu erfüllen. „Die tatsächlichen Kosten sind aber höher“, sagt Fassbinder. Was Greifswald mit einem Jahresetat von 100 Millionen Euro an vielen Stellen ausgleichen kann, bringt kleinere Gemeinde in Existenznot. „Ganz viele Gemeinden können gar nichts mehr beschließen. Sie sind nicht funktionsfähig“, sagt Fassbinder. Er hat konkrete Vorstellungen, was sich ändern muss. Fassbinder fordert das Land auf, weniger Geld über Förderprogramme auszureichen und stattdessen direkt an die Kommunen zu geben. „Wir müssen wegen sehr vieler Dinge Fördermittel beantragen. Das ist aufwändig. Da steckt eine Riesenbürokratie dahinter, auch auf Landesseite; und manchmal richtet man sich mehr nach den Förderprogrammen statt nach Notwendigkeiten“, sagt Fassbinder. Wenn die Gemeinderäte tatsächlich wieder selbst über Investitionen entscheiden könnten, würde das das Interesse fördern, in solchen Gremien mitzuarbeiten. Mehr Transparenz, weniger Bürokratie, mehr Bürgerbeteiligung nennt er als Vorteile. „Wenn die Menschen in den Gemeinden keine Entscheidungen treffen können, verlieren sie auch das Interesse in Gemeinderäten mitzuwirken.“

Die Gemeinden erhalten sogenannte Schlüsselzuweisungen vom Land. Die Summe richtet sich nach der Einwohnerzahl und der Wirtschaftskraft der Kommune. kat

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Begehrtes Heißgetränk
Tee verkosten im Probierzimmer der Onno Behrends Teeimport GmbH.

Zum Hamburger Hafen ist es nicht weit, das ist die europäische Drehscheibe für den Tee. Und so werden in der Nordheide Teebeutel gefüllt, Milliarden von ihnen. Loser Tee ist auch im Angebot. Doch was ist nun besser?

mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.