Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
„Ich erwarte ein großartiges Finale“

Peenemünde „Ich erwarte ein großartiges Finale“

Musikfestival-Intendant Thomas Hummel freut sich über emsige Mitstreiter und viele Gäste aus nah und fern

Voriger Artikel
„Fake News“ in städtischer Galerie
Nächster Artikel
Museum Kaffeemühle erhält neuen Anstrich

Ein außergewöhnlicher, authentischer Veranstaltungsort für das Abschlusskonzert des Usedomer Musikfestivals ist auch in diesem Jahr der Saal des ehemaligen Peenemünder Kraftwerkes.

Quelle: Fotos: Gert Maciejewski

Peenemünde. Das 24. Usedomer Musikfestival biegt auf die Zielgerade ein. Am Samstagabend soll es mit dem Abschlusskonzert im ehemaligen Kraftwerk Peenemündes noch einmal zu Höchstform auflaufen. Das NDR-Elbphilharmonie Orchester unter Leitung von Andris Poga sowie der schwedisch-dänische Andreas Brandelid (Violoncello) spielen Musik von Niels Wilhelm Gade, Peter Tschaikowsky und Carl Nielsen. Das Programm verheißt: Musik wie das Leben – unauslöschlich!

 

OZ-Bild

Das Feedback des Publikums ist durchweg positiv.Thomas Hummel, Festival-Intendant

Die OZ sprach über dieses musikalische Highlight, über die Resonanz auf das Festival und seine Perspektiven mit Intendant Thomas Hummel.

Peenemünde gilt als Ort ganz besonders intensiver Symbolkraft ...

Hummel: Deshalb sind die Peenemünder Konzerte ja auch stets etwas ganz Besonderes. Wir feiern hier Frieden und Freiheit in Europa an einem historischen Ort, der ehemaligen Heeresversuchsanstalt. Hier, wo sich die Ambivalenz von Technik und Fortschritt so nachhaltig offenbart, begegnen sich heute Künstler und Publikum, ist Friedenspädagogik zu Hause.

Seit hier 2002 Benjamin Brittens „War Requiem“ erklang und Michail Gorbatschow zu Gast war, kamen Künstler von Weltruf auf die Insel.

Ohne Frage! Ich denke an Krzysztof Penderecki, Christoph von Dohnány, Kurt Masur und Thomas Hengelbrock, ohne vollständig sein zu können. Sie stehen für höchste musikalische Ansprüche. Und ich erwarte auch für Samstagabend ein großartiges Finale.

Wenn Sie jetzt schon Bilanz 2017 ziehen müssten, wie fiele Ihr Urteil dann aus?

Wir werden eine ähnlich große Resonanz und sehr gute Auslastung wie im Vorjahr haben. Das Feedback des Publikums ist durchweg positiv. Und ich freue mich, dass etwa 60 Prozent der Gäste von außerhalb kommen und 40 % Einheimische sind.

Wie steht es um die internationale Resonanz?

Wir hatten vor allem viele polnische Gäste, aber natürlich Dänen, Schweizer und Österreicher. Ein Ehepaar ist extra zum Festival aus den Vereinigten Staaten angereist, wo ich das Event in der deutschen Botschaft in Washington vorgestellt hatte. Nächstes Jahr wollen sie mit einer kompletten Reisegruppe wiederkommen. Das Renommée und die Qualität sprechen sich also herum.

Im nächsten Jahr feiert das Festival sein erstes Vierteljahrhundert. Worauf dürfen wir uns dann freuen?

Noch sind nicht alle Abstimmungen dazu erfolgt, deshalb bin ich noch zurückhaltend. Aber es wird wieder etwas Besonderes sein.

Die Überlegung läge ja nahe, sich nicht auf ein musikalisches Partnerland, sondern auf viele oder alle Anrainer der Ostsee zu orientieren ...

Ja, aber wie gesagt, es ist noch zu früh, wir sind ja noch im Festivalprogramm 2017. Bleiben Sie bitte gespannt.

Zurück zum Finale am Samstag. Es gastiert das das Orchester der Hamburger Elbphilhamonie. Das ist außergewöhnlich, oder?

Ja, das ist toll. Man muss immer sehen, wie durch solche künstlerischen Gäste die kleine Insel Usedom aufgewertet wird. Sie sind die besten Markenbotschafter.

Es wird wieder Live-Rundfunkübertragungen in mehrere Länder geben, wohin genau?

Neben dem NDR-Kultur schalten sich Sender zu, die das Konzert nach Portugal, Tschechien, Dänemark und Südkorea übertragen. Vielleicht kommen noch weitere hinzu. Das ist im Fluss.

Abschlusskonzert: am 14.10., 20 Uhr, Kraftwerk Peenemünde; Tickets unter ☎ 038378 / 34647 sowie www.usedomer-musikfestival.de

Konzert als spezielles Familientreffen

Im Kulturhaus der Inselstadt gibt es morgen Abend ab 19.30 Uhr ein Familientreffen beim Musikfestival. Die Polnisch-deutsche Ostsee-Philharmonie Danzig unter Pawel Kotla trifft auf die deutschen Virtuosinnen Lea und Esther Birringer (Violine und Klavier). Die Schwestern gelten als künstlerisch perfekt aufeinander abgestimmtes Team, manche Experten sprechen gar von einem „fast symbiotischen Klangkörper“. Morgen spielen sie Musik von Carl Nielsen, Niels Wilhelm Gade und Felix Mendelssohn Bartholdy.

Freikarten: drei mal zwei Tickets für das Konzert gibt es heute zwischen 10 und 10.15 Uhr unter der Rufnummer 038378 / 34647. Viel Erfolg!

Steffen Adler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rügen
Schauspielerin Jessica Schwarz im Gespräch mit dem Festivalchef Alexander Ris (l.) und dem Hoteldirektor des Cliff Hotels, Peter Schwarz. Die bekannte Mimin hatte an der Aufführung des Films Freddy/Eddy mit anschließendem Filmgespräch teilgenommen. Auch heute ist sie mit dabei, wenn dieser Film ab 14 Uhr auf der Seebrücke Sellin noch einmal gezeigt wird.

Heute laden Seebrücke, Cliff Hotel und Kino auf dem Campingplatz Göhren Flimmerfreunde ein / Preisverleihung im Theater Putbus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist