Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
In zehn Sekunden von der Türkin zur Bisi

Usedom In zehn Sekunden von der Türkin zur Bisi

60 verschiedene Typen werden von 21 Darstellern gemimt /Schauspieler müssen sich in kürzester Zeit verkleiden

Voriger Artikel
Es geht um die Usedomer Dichterkrone
Nächster Artikel
Touristiker Schröder: Radweg gehört in den Ausschuss

Schneller Umzug von Lumpi zu Bisi: Maskenbilderinnen Julia Petz hilft Tracy Neumann dabei.

Quelle: Fotos: Claudia Winter (3)

Usedom. „Blut abwischen“ mit Ausrufezeichen steht auf dem zweiseitigen Ablaufplan von Tracy Neumann. Die 22-Jährige kommt als durchgeknalltes, in schwarzes Leder gekleidetes Mädchen Lumpi, dass sich ritzt, von der Bühne gestürzt. Und steht knapp drei Minuten später als Bisi in schrill-fröhlichem Outfit wieder auf der Bühne. Wie geht das? Der Tüllrock hängt schon griffbereit. Die Maskenbilderinnen Julia Petz und Franziska Donner stehen mit roter Schleife, die ins Haar gesteckt werden muss und anderen Kostümteilen bereit. Die eine kleidet sozusagen oben an, die andere unten. Und Tracy versucht Arme und Beine in die neue Klamotten zu zirkeln und wischt sich das Blut vom Arm. Diese Prozedur läuft wie ein Uhrwerk.

OZ-Bild

60 verschiedene Typen werden von 21 Darstellern gemimt /Schauspieler müssen sich in kürzester Zeit verkleiden

Zur Bildergalerie

„Linie 1“ auf der Usedomer Hafenbühne ist ein furioses Musical, dass viele Zuschauer in seinen Bann zieht. Aber es ist auch eine Kostümschlacht, die allerdings hinter der Bühne stattfindet. Alle Darsteller schlüpfen fast minütlich in unterschiedlich Rollen, müssen, wie Tracy Neumann sehr schnell auch gedanklich umschalten – von eben jenem Mädchen Lumpi, das sich vom Leben vernachlässigt fühlt, in die geradezu provokativ-lebensbejahende Bisi. Tracy Neumann hat sieben Rollen und entsprechende Kostüme. Sie ist Studentin im zweiten Ausbildungsjahr an die Theaterakademie Vorpommern und wirkt absolut glücklich mit ihrer Aufgabe. Der Schauspieler-Tag auf der Usedomer Bühne beginnt 16 Uhr, eintanzen, jeder Tanz wird komplett noch einmal geprobt. Dann werden Kostüme und Requisiten griffbereit hinter der Bühne positioniert. Alles hat seinen Platz, jeder Schauspieler sein Eckchen. An manchen Arbeitsplätzen, bei Tracy auch, hängen Zettel mit den Stichworten zum Auftritt und den entsprechenden Kostümen und Requisiten. Dies erfordert eine ausgeklügelte Logistik. Aber der Ablauf hat sich nach fast der Hälfte der Vorstellungen eingespielt. Nach der Bisi schlüpft Tracy in die Rolle der Straßenmusikerin. Upps – sie hat ihre Minigitarre vergessen. Maskenbilderin Julia Petz holt sie – gerettet. Es wird kaum ein Wort hinter der Bühne geredet. Manchmal kichern die Mädchen von „Chor de Ballet“. Von der Straßenmusikerin verwandelt sich Tracy in Chantal, eine mondäne Dame – mit schwarzer Perücke. „Das ist zwar ein enormer Aufwand für einen Zwei-Minuten- Auftritt. Aber die Szene ist so schön kurz, knackig und davon lebt das Stück schließlich“, sagt sie.

Übrigens zwölf Perücken haben die Maskenbilderinnen für das Ensemble dabei. Die beiden pendeln zwischen drei Arbeitsplätzen hinter der Bühne. Und haben sich ebenfalls einen Zeitplan aufgestellt.

Praktisch im Minutentakt wechseln die Schauspieler auf ihren Plätzen. Da steht nach etwa 33 Minuten „linke Seite – Bisi rote Schleife ins Haar“. In der gleichen Minute muss der Irokese bei Marcus ins Haar.

Auch die Pause ist für die Schauspieler mit Arbeit angefüllt. Tracy beginnt schon ihre „abgespielten“ Kostüme nebst Requisiten ordentlich zusammen zu räumen. „Ich hab so viel Zeug,“ sagt sie. „Wenn man das alles auf einen Haufen schmeißt, findet man gar nichts mehr.“ Dann geht sie mit Kollege Marcus Möller noch mal den Text für beide Szene als Angestellte mit vertaner Liebeschance durch. Zum Schluss sagt sie zu Marcus im Gestus der Angestellten „Machst, du mir noch meine Corsage zu, Schatz“. Den Satz hört man freilich auf der Bühne nicht – aber Tracy muss ins nächste Kostüm.

In der Pause werden vier Herren in die Wilmersdorfer Witwen verwandelt. Auch ein enormer Aufwand – aber was für ein Verlust für das Stück, wären sie nicht da. Dann ist Tracy wieder Straßenmusikerin und dann kommt – aus Sicht von hinter der Bühne ihr spektakulärster Einsatz. Sie spielt die stumme Rolle einer Türkin, hat aber schon das halbe Kostüm der Bisi drunter. Regisseurin Birgit Lenz wollte diesen Part schon streichen, weil sie doch Zeitprobleme sah, aber Tracy hat eine Lösung gefunden. In gefühlten 10 Sekunden verwandelt sie sich von der Türkin in die Bisi und steht wieder auf der Bühne.

Die OSTSEE-ZEITUNG verlost Karten

„Linie 1“

Wo? Hafenbühne Usedom Wann? bis 27. August, montags, mittwochs, donnerstags und sonnabends, jeweils 19.30 Uhr Karten: ☎ 03971/2688800 und OZ-Ticketshop ☎ 0381/38 30 30 19 Die OZ verlost je sechsmal zwei Freikarten für Linie 1 und „Vineta – die Stadt der Diebe“. Die ersten Anrufer, die am Montag um 10 Uhr unter ☎ 0381/365225 durchkommen, gewinnen. Viel Glück! Kartenabholung in der OZ-Redaktion in Zinnowitz.

Claudia Winter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist