Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Karl Valta bittet Fred Gransow um Entschuldigung

Klein Jasedow/Lassan Karl Valta bittet Fred Gransow um Entschuldigung

Im Streit um das geplante Rindergüllelager im Lassaner Winkel hat Karl Valta als Vertreter der gegen das Vorhaben agierenden Bürgerinitiative gestern verbal abgerüstet.

Klein Jasedow/Lassan. Im Streit um das geplante Rindergüllelager im Lassaner Winkel hat Karl Valta als Vertreter der gegen das Vorhaben agierenden Bürgerinitiative gestern verbal abgerüstet. Wie berichtet, hatte der Klein Jasedower dem Lassaner Bürgermeister Fred Gransow Frechheit und Provokation vorgeworfen, indem dieser für heute zu einem Lokaltermin eingeladen hatte, bei dem es um eine verbesserte Ausschilderung der Rad- und Wanderwege im Lassaner Winkel gehen soll.

„Ich möchte mich dafür entschuldigen, wenn Sie meine impulsiv gebrauchten Begriffe ,Frechheit’ und ,Provokation’ persönlich beleidigt haben“, so Valta an die Adresse des Bürgermeisters. „Mit mehrtägigem Abstand würde ich es jetzt wesentlich milder bezeichnen: ,Mit wenig Mitgefühl für die existenziellen Ängste der Menschen vor Ort.’“ Valta fügt weiter hinzu, dass Gransow vor kurzem öffentlich erklärt habe, das gemeindliche Einvernehmen zum Bau der Güllegroßanlage unverzüglich unterschreiben zu wollen, und meint: „Kurz danach ein Angebot zu unterbreiten zum gemeinsamen Begutachten der Beschilderung der Wege und Straßen für unsere touristische Infrastruktur, die genau durch den Bau des Güllegroßbehälters nachhaltig beschädigt vielleicht sogar unmöglich gemacht wird, ist und bleibt für mich, wie ich schon sagte, fragwürdig.“

Bürgermeister Gransow teilte seinerseits mit, dass sich Karl Valta auch bei den Ehrenamtlern entschuldigt habe, die sich während ihrer Freizeit um das Rad- und Wanderwegenetz im Lassaner Winkel kümmern wollen. „Wir wollen eine vernünftige Streitkultur entwickeln und nicht gegeneinander schießen“, unterstrich er. Indes bleibt das Vorhaben der Peeneland Agrar GmbH zur Errichtung des Güllelagers weiter umstritten.

ts

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.