Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Kein neuer Rekord, aber ein gutes Jahr

Ahlbeck Kein neuer Rekord, aber ein gutes Jahr

Die Macher des 3. Usedomer Sandskulpturenfestivals ziehen eine positive Bilanz

Voriger Artikel
Hubertusmesse in Usedom in Marienkirche
Nächster Artikel
Mini-Konsens: Schüler dürfen nicht leiden

Nächstes Jahr wird es maritim.“Oliver Hartmann, Projektleiter

Ahlbeck. Rund 170 000 Besucher begaben sich in diesem Jahr auf eine sandige Reise rund um die Welt. Ob Karneval in Rio de Janeiro, das Brandenburger Tor in Berlin oder auch der bekannte Mount Rushmore im US-Bundesstaat South Dakota: innerhalb weniger hundert Meter sahen die Gäste des 3. Usedomer Sandskulpturenfestivals viele Sehenswürdigkeiten des Erdballs.

Ausstellung aus Sand

9500 Kubikmeter Sand wurden in diesem Jahr in der Ausstellung verbaut.

25 Künstler aus dem In- und Ausland arbeiteten an ihren Werken.

Am Ende entstanden 65 Einzelskulpturen, die in Ahlbeck noch unter freiem Himmel „überwintern“ sollen.

Am Sonntag verlassen die Veranstalter ihre Hallen am Ahlbecker Grenzparkplatz. Das Thema „Reise um die Welt“ ist somit wieder Geschichte.

Oliver Hartmann, Leiter des Projektes, betont aber, dass die Sandfiguren noch nicht nach dem Ausstellungsende dem Erdboden gleichgemacht werden. „Wir nehmen nur die Hülle des Zeltes ab. Die Figuren bleiben erhalten. Ein Bauzaun umrahmt das Gelände. Die Figuren werden praktisch sich selbst und der Witterung überlassen“, erklärt Hartmann. Die andere, und damit schlechtere, Variante wäre, den Bagger anrollen kommen zu lassen und die Figuren platt zu walzen. „Das wollten wir und die Gemeinde nicht. So haben die Leute immer noch die Chance, die Figuren zu sehen. Wäre ja schade, wenn nur ein Haufen Sand dort liegt“, sagt Oliver Hartmann.

Die abgelaufene Saison verlief für die Organisatoren nach eigenen Angaben sehr gut. „Wir haben zwar rund 10 000 Besucher weniger als im Vorjahr, sind dennoch sehr zufrieden“, betont Hartmann. Er freut sich, dass es unter den Besuchern viele „Wiederholungstäter“ gab.

Auch die Ideen und Pläne für das nächste Jahr liegen schon in den Schubladen. „Es wird maritim“, verspricht der Projektleiter. „Wir werden die angeblich vor Usedom versunkene Stadt Vineta nachbilden sowie Piraten oder auch Schiffe aufgreifen. Es werden wieder zahlreiche Skulpturen zu bestaunen sein“, sagt er. Zum Osterfest sollen die Pforten für das mittlerweile vierte Sandskulpturenfestival geöffnet werden. Ein paar Wochen vorher beginnen die Arbeiten in der Halle.

Derzeit ist Oliver Hartmann in Mainz beschäftigt. Dort arbeitet er mit vielen Künstlern an einer Skulpturenausstellung, allerdings aus Eis. „Auf Usedom wäre so eine Ausstellung nur schwer umzusetzen, da wir innerhalb weniger Wochen die Kosten einspielen müssten, die wir bei der Sandfiguren-Festival innerhalb eines halbes Jahres einspielen. Das wäre nicht praktikabel, da im Winter zu wenig Besucher kommen würden“, erklärt er. Bis Sonntag haben die Gäste noch die Möglichkeit, auf Weltreise zu gehen. „Aber wir schließen aufgrund der frühen Dunkelheit jetzt schon um 17 Uhr“, erklärt Hartmann.

Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Für seinen Strand ist Boltenhagen bekannt. Für den Masterplan soll geklärt werden, wofür das Ostseebad ansonsten steht.

Öffentliches Forum am 10. November gibt den Startschuss / Bürger des Ostseebads sollen mit diskutieren / Boltenhagens Berater erstellen auch neues Landestourismuskonzept

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.