Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Kinderarbeit? Nur sozialer Tag!

Ahlbeck Kinderarbeit? Nur sozialer Tag!

Kamminkes Bürgermeister Uwe Hartmann entrüstet / Schulleiter Jürgen Räsch glättet die Wogen

Ahlbeck. Entrüstet rief Kamminkes Bürgermeister Uwe Hartmann (CDU) am Donnerstagabend in der Zinnowitzer OZ-Lokalredaktion an. Sein Anliegen: In der Europaschule Ahlbeck müssten angeblich Kinder arbeiten, um damit Flüchtlingen zu helfen.

Hartmann arbeitet neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Bürgermeister als Gastronom in dem kleinen Ort an der deutsch-polnischen Grenze und sei von einem zwölfjährigen Schüler gefragt worden, ob er bei ihm aushelfen könnte. Sollte der Schüler keine Arbeit für diesen Tag finden, müsse er die Schulbank drücken. Dieser Vorgang, dass Kinder – unter anderem für für „Asylanten“ – arbeiten müssen, sei für Hartmann ein Skandal. „Kinderarbeit ist verboten. Das verstehe ich nicht“, betonte er.

Auf Nachfrage gestern Vormittag bei Jürgen Räsch, dem Leiter der Europäischen Gesamtschule, entschärfte sich die ganze Angelegenheit spürbar. „Es gibt jedes Jahr einen sozialen Tag an der Schule.

Dieser findet in der vorletzten Woche des Schuljahres statt, wenn die Zeugnisnoten zum großen Teil schon feststehen. Die Kinder haben die Möglichkeit, sich einen Tag irgendwo nützlich zu machen. Das kann im Garten der Großeltern sein, auf einem Bauernhof, in der Gemeinde oder wo auch immer. Dies ist eine freiwillige Aktion. Heißt also, es wird kein Schüler dazu gezwungen, daran teilzunehmen“, erklärt Räsch. Im Gegenzug geben die Personen, die die Hilfe in Anspruch nehmen, einen kleinen Obolus.

Der „Soziale Tag“ steht in Deutschland unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin. „In den vergangenen Jahren wurden durch diese Aktion tausende Euro in die Kassen hilfebedüftiger Menschen gespült. In der Regel beteiligen sich jährlich etwa 120 Schüler an der Aktion“, erklärt der Schulleiter, der sich über die Bereitschaft seiner Schüler zu diesem Projekt freut.

Bisher lief das Engagement stets reibungslos, und niemand hätte sich über den Sinn und Zweck dieses Tages „beschwert“. Die Schüler helfen nicht nur im näheren Umfeld aus, sondern auch in der Gemeinde Heringsdorf. „Es gab zum Beispiel eine Aktion, da haben die Schüler Aufkleber von Laternen im Ortsbild entfernt. Oder sie sammeln Müll und Unrat in den Dünenabschnitten. Dort liegt bekanntlich sehr viel herum“, sagt der Schulleiter. Die Gemeinde nehme die Arbeit dankend an.

Bürgermeister Lars Petersen kennt ähnliche Aktionen von der Gesamtschule Ahlbeck und schätzt das Engagement der Schüler. „So sehen die Schüler den Aufwand, einen Aufkleber zu entfernten. Das hat eine gewisse Lehrfunktion und so schätzen sie die Arbeiter Dritter. Der Bauhof ist jeden Tag mit der Entfernung von Aufklebern beschäftigt.“

Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Abtshagen
Graffiti-Künstler Veit Gößler sprühte am Eingangsbereich der Grundschule Abtshagen Motive, die die Bildungseinrichtung ausmachen. Die Mädchen und Jungen finden die bunten Bilder toll.

Die unansehnliche Hauswand im Eingangsbereich der Grundschule Abtshagen (Landkreis Vorpommern-Rügen) besprühte Veit Gößner aus Erfurt. Unterricht, Bewegung, Wald und Schulgarten - in seinen Bildern spiegelt sich der bunte Schulalltag wieder.

mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.