Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Kirchen werden zu Konzertbühnen

Zinnowitz Kirchen werden zu Konzertbühnen

Kultursommer der Kirchengemeinde Krummin-Karlshagen-Zinnowitz startet / 25 Veranstaltungen bis September

Voriger Artikel
Whittaker-Double zu Gast beim Hafenfest Lassan
Nächster Artikel
Leseratten willkommen

In der Zinnowitzer Kirche finden die meisten Konzerte statt. Sie wurde 1895 eingeweiht.

Quelle: Hannes Ewert

Zinnowitz. Luxus für Cord Bollenbach: Der Gemeindepädagoge der Kirchengemeinde Krummin-Karlshagen-Zinnowitz hat viel mehr Anfragen als Auftrittsmöglichkeiten. Und zwar für den mittlerweile 6. Kultursommer, der in den drei Kirchen der Gemeinde bis Mitte September 25 Konzerte bietet. Nach dem Händelchor aus Berlin und den Gospelsingers wird am Samstag in Krummin der Cantemus-Chor aus Greifswald erwartet. „Unser Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf Orgelmusik. Schließlich haben wir das Instrument in den Kirchen“, sagt Bollenbach und weist auf das Konzert am 14.

OZ-Bild

Kultursommer der Kirchengemeinde Krummin-Karlshagen-Zinnowitz startet / 25 Veranstaltungen bis September

Zur Bildergalerie

Konzert-Tipps

12. Juli: Meistersolisten – Berliner Camerata (20 Uhr, Zinnowitz)

20. Juli: Orgelkonzert mit Gerhard Kaufeldt (20 Uhr, Krummin)

18. August: Jugendkammerchor-Begegnung (20 Uhr, Karlshagen)

25. August: Shantychor Loxstedt

(19 Uhr, Karlshagen)

Juli hin. Da heißt es „Die Orgel tanzt“ mit Joachim Thoms. Zu den Stammgästen des Kultursommers zählen auch Alexander Pfeifer und Frank Zimpel, die mit „Orgel und Trompete“ nach Zinnowitz kommen.

„Sie wollen eine Unterkunft und eine kleine Aufwandsentschädigung. So funktioniert das mit den meisten Künstlern“, so Bollenbach. Dass in diesem Sommer vor allem auch jungen, einheimischen Künstlern eine Plattform in den Inselkirchen geboten wird, ist ein weiterer neuer Akzent der Kulturreihe. So komme mit Bert Henry Albrecht aus Ahlbeck ein Insulaner am 3. August in die Krumminer Kirche, mit Dennis Rose und Max Habermann Kirchenmusikstudenten aus Greifswald.

Premiere feiert in diesem Jahr das Papiertheater Heringsdorf, das am 4. August in die Karlshagener Kirche kommt. „Wir sind durch die Wolgaster Papiertheatertage darauf aufmerksam geworden. Mal sehen, ob das auch in der Kirche funktioniert“, sagt der Zinnowitzer, der nicht nur laute Töne verspricht. „Ruhepunkt“ heißt nämlich die halbe Stunde, die der Kultursommer ebenfalls bietet. Am 1. Juli, 5.

August und 2. September, jeweils 18 Uhr, gibt es in der Zinnowitzer Kirche meditative Texte und leise Musik. „Schließlich ist die Kirche auch ein Ort der Ruhe“, begründet Bollenbach das neue Angebot.

Genauso wie das Mittagsgebet im Ostseebad. Dort läuten die Glocken mittags um 12 Uhr. Im Juli und August wird von Dienstag bis Donnerstag zur Mittagszeit zum zehnminütigen Gebet in die Zinnowitzer Kirche eingeladen.

Für einige Veranstaltungen verlangt der Gastgeber Eintrittsgeld, für viele Konzerte wird allerdings um Spenden gebeten. Denn in diesem Jahr sollen noch zwei Bauprojekte umgesetzt werden.

An der Karlshagener Kirche soll der Eingang neugestaltet werden. Besonders für ältere Menschen sind die Treppenstufen eine große Hürde. Für Zinnowitz kündigt der Gemeindepädagoge den Bau eines Toilettenhäuschens hinter der Kirche an. „Für die Projekte sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen“, sagt Bollenbach, der auch für die weitere Sanierung der Zinnowitzer Kirche Geld benötigt.

Bei dem 1895 eingeweihten Gotteshaus sollen nach der Westseite nun noch fehlerhafte Stellen auf der Nord- und Südseite des Turmes erneuert werden. Auch hier hat die Feuchtigkeit in den vielen Jahren ihre Spuren hinterlassen.

Henrik Nitzsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rom/Limburg

Das Warten hat ein Ende: Das Bistum Limburg bekommt mit Georg Bätzing einen neuen Bischof. Damit endet mehr als zwei Jahre nach der Abberufung von Tebartz-van Elst die sogenannte Sedisvakanz.

mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.