Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Klinik eröffnet Zentrum für Altersmedizin

Wolgast Klinik eröffnet Zentrum für Altersmedizin

Das Kreiskrankenhaus Wolgast spezialisiert sich weiter auf Behandlung älterer Bürger

Voriger Artikel
Apfel fällt nicht weit vom Erdbeerhof
Nächster Artikel
Moeckow: Gasspeicher steht in den Sternen

Wenn es das Krankheitsbild zulässt, soll die vollstationäre Behandlung ver- mieden werden.“Prof. Rainer Neubart

Wolgast. Das Kreiskrankenhaus Wolgast baut seine Möglichkeiten zur medizinischen Behandlung älterer Menschen aus. Vor vier Jahren wurde hier ein modernes Altersmedizinisches Zentrum für Vorpommern eröffnet, das mittlerweile über eine Kapazität von 32 Betten verfügt. Mit einem Alterstraumatologischen Zentrum mit zehn Betten und der Eröffnung einer Geriatrischen Tagesklinik mit 15 Plätzen, so wurde informiert, sollen nun die nächsten Schritte in Richtung einer bedarfsgerechten Behandlung von Senioren in allen Versorgungsformen unternommen werden.

Die offizielle Eröffnung der Ge- riatrischen Tagesklinik im Kreiskrankenhaus erfolgt am 7. September um 14 Uhr. Die Teilnehmer der Veranstaltung sind in der Zeit bis 18 Uhr eingeladen, die neue Tagesklinik sowie die Räumlichkeiten des Altersmedizinischen Zentrums inklusive der Therapieküche vor Ort kennenzulernen. Zudem können sich die Gäste mit den Behandlungsmöglichkeiten, dem Geriatrie-Konzept und den weiteren Plänen zum Ausbau des Kompetenznetzwerkes im Gespräch mit Ärzten und Pflegefachkräften vertraut machen. Dazu werden den angemeldeten Besuchern Führungen in kleinen Gruppen angeboten. Eine spezielle Informations- und Weiterbildungsveranstaltung zum geriatrischen Konzept des Kreiskrankenhauses steht von 15.30 bis 16.30 Uhr im Audimax der Klinik auf dem Programm.

„Mit der Geriatrischen Tagesklinik können wir nun unter einem Dach eine ganzheitliche medizinische Versorgung für unsere ältere Generation anbieten“, sagt Prof. Rainer Neubart, Leiter der Geriatrischen Abteilung im Kreiskrankenhaus Wolgast. „Wenn es das Krankheitsbild zulässt, soll die vollstationäre Behandlung vermieden werden. Das heißt, die Therapie kann nun tagsüber in der Tagesklinik erfolgen, und die Nacht kann der Patient wieder in seinem vertrauten häuslichen Umfeld verbringen.“

Wie berichtet, engagiert sich Prof. Neubart auch in der Arbeitsgruppe WAGUM („Wolgast altert gesund und munter“). Deren Ziel ist es, sich kommunal auf die demografische Bevölkerungsentwicklung im Raum Wolgast einzustellen. Stichworte sind hier die altengerechte Stadtplanung, Selbsthilfegruppen für ältere Personen und auf Menschen im Seniorenalter zugeschnittene Kulturangebote.

Tom Schröter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Eine Untersuchung im Computertomographen.

Experten bemängeln, dass viele der teuren Untersuchungen unnötig seien und fordern mehr Sorgfalt von den Ärzten, zumal die Methode eine hohe Strahlenbelastung verursacht.

mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.