Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Lösung gesucht für das Spritzenhaus in Sauzin

Sauzin Lösung gesucht für das Spritzenhaus in Sauzin

Das vor 15 Jahren eingeweihte Gerätehaus ist deutlich zu klein und erfüllt Auflagen der Feuerwehr-Unfallkasse nicht

Sauzin. . Als vor etwa 15 Jahren in Sauzin das neue Feuerwehr-Gerätehaus seiner Bestimmung übergeben wurde, da schlug die anfängliche Freude schnell in Enttäuschung und Frust um. Denn: Das Tor der neuen Fahrzeughalle hatte nicht die nötigen Abmessungen und der Platz für die Kameraden zum Umziehen reichte vorn und hinten nicht. Außerdem stehen für die Privatfahrzeuge der Feuerwehrleute im Einsatzfall im direkten Umfeld des Spritzenhauses kaum Parkplätze zur Verfügung und größere Reparaturen an der Technik müssen aus Platzmangel im Freien erledigt werden.

Der Betrieb bei der Sauziner Wehr läuft daher seitdem immer nur mit einer Ausnahmegenehmigung der Feuerwehr-Unfallkasse nach der anderen. Seit zwei Jahren bemühen sich die Freiwillige Feuerwehr Sauzin und die Gemeindevertretung gemeinsam verstärkt um Abhilfe. Im Gespräch sind ein Anbau am bestehenden Haus, wofür allerdings nur eine recht kleine Fläche zur Verfügung steht, sowie ein kompletter Umbau oder aber ein Neubau an anderer Stelle. Inzwischen liegen der Gemeinde denn auch zwei Angebote vor, deren Kosten mit 90 000 beziehungsweise 120 000 Euro nach Meinung der Kameraden und der Abgeordneten im keinem vernünftigen Verhältnis zum zu erwartenden Nutzen stehen.

Wenn aber nicht bald eine dauerhafte Lösung gefunden wird, befürchtet Gemeinde-Wehrführer Torsten Maltzahn das Schlimmste. In der jüngsten Sitzung der Sauziner Gemeindevertretung am Mittwochabend sagte er: „Das mit den Ausnahmegenehmigungen durch die Unfallkasse kann nicht ewig so weiter gehen. Spätestens wenn es durch die äußerst beengten Zustände im und am Gerätehaus zu einem Unfall kommt, macht sie uns den Laden zu.“ Maltzahn beklagt zudem, dass für Neuaufnahmen einfach kein Platz mehr ist. „Wir haben jetzt wieder zwei Kameraden in die Wehr eingegliedert; damit sind unsere Möglichkeiten aber komplett ausgeschöpft.“

Die Sauziner Gemeindevertretung hat sich ein weiteres Mal zum Erhalt ihrer örtlichen Feuerwehr bekannt. Deshalb will man jetzt auch das Gespräch mit den Verantwortlichen im Amt Am Peenestrom und vor allem in der Verwaltung des Landkreises suchen. Dabei soll es in erster Linie um Finanzierungsmöglichkeiten gehen, also um Fördermittel, die den defizitären Gemeindehaushalt möglichst wenig belasten, was den Eigenanteil betrifft.

Dietrich Butenschön

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Die Grimmener Landfrauen und ihre Gäste mussten kräftig anpacken bei der Baumpflanz-Aktion im Stadtpark.

Landfrauenverein Grimmen pflanzte „Baum des Jahres“ anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.