Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
OZ LESERBRIEFE

OZ LESERBRIEFE

Was passiert, wenn ein richtiger Sturm kommt? Zum Artikel „Zinnowitz: Neue Lichtdüne sorgt für Streit“ vom 2.

Was passiert, wenn ein richtiger Sturm kommt?

Zum Artikel „Zinnowitz: Neue Lichtdüne sorgt für Streit“ vom 2. März: Ich wohne mittlerweile 31 Jahre in Zinnowitz und habe in dieser Zeit, nicht nur im übertragenen Sinne, einige heftige Stürme miterlebt, auch welche, bei denen die Dünen erheblich in Mitleidenchaft gezogen wurden. Ich mag mir gar nicht ausmalen, wie die Strandpromenade ausieht wenn uns irgenwann einmal wieder solch ein gewaltiger Nord-Ost- Sturm heimsucht. Aber ich kann mir schon vorstellen, wer die Kosten der Schadensbeseitigung dann nicht trägt; diejenigen die diesen Umweltfrevel zu verantworten haben. Wenn man den natürlichen Küstenschutz abholzt, muss man ihn durch etwas anderes ersetzen, üblicherweise durch Beton. Wer will das schon. Gerd Rauschenbach, Zinnowitz Akzeptable Alternativen müssen her Zum Artikel „Reha-Klinik als Ersatz für Kinderstation?“ vom 29. Februar: Der Sozialministerin Birgit Hesse (SPD) ist es klar, dass auf der Insel für die Akutversorgung der Kinder entsprechende Angebote gemacht werden müssen. Tolle Einsichten! Mir fehlt das Verständnis für das Handeln dieser Ministerin und darüber hinaus der Landesregierung. Die Logik gebietet es doch, dass, bevor eine so wichtige Einrichtung wie die Kinderstation geschlossen wird, akzeptable alternative Angebot bereit gestellt werden. Aber logisches Denken ist heute nicht gefragt, wenn das Geld alles beherrscht. Eine Landesregierung hat eine Fürsorgepflicht für ihre Bürger, vor allem für ihre Kinder.

In einem Land, in dem Hoteliers fast ein Viertel dr Kosten eines Hotelneubaus (letztes Beispiel in Bansin) geschenkt bekommen, sollte es doch möglich sein, eine standortnahe ärztliche Versorgung der Kinder zu gewährleisten. Das wäre christlich, sozial und demokratisch. Brigitte Spitzkal, Zinnowitz Lob für Bäcker-Team

aus Zinnowitz Seit vielen Jahren bin ich Mittagsgast bei Bäcker Grützmann in Zinnowitz. Nun ist es mein Anliegen, den fleißigen und umsichtigen Frauen zu danken. Mit häufig nur zwei Personen im Team, bewältigen sie mittags die immenso Arbeit, um Gäste, Einheimische und Arbeiter im Umfeld sowie Geschäftsleute mit Essen zu versorgen. Herzlichen Dank!

Maria Pröter, Zinnowitz

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.