Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Pflegestützpunkt: Kreis sucht Büro in Greifswald
Vorpommern Usedom Pflegestützpunkt: Kreis sucht Büro in Greifswald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.03.2013
Greifswald

Der Kreis will bis Sommer einen Pflegestützpunkt in Greifswald eröffnen. Laut Sozialamtsleiter Gerd Hamm gestaltet sich die Suche nach Räumen schwierig.

„Wir brauchen ein 70 bis 80 Quadratmeter großes, zentral gelegenes Büro, das eine Behindertentoilette und einen behindertengerechten Zugang hat“, sagt Hamm und bat die Mitglieder des Sozialausschusses um Mithilfe bei der Suche. Mit dem neuen Schwerpunkt von Pflegestützpunkten reagiert der Kreis — in Abstimmung mit Pflege- und Krankenkassen — auf den steigenden Beratungsbedarf zur Pflege. Gründe sind der demografische Wandel und die wachsende Zahl alter Menschen. Das Angebot betrifft besonders Angehörige von künftigen Pflegebedürftigen. Für diese Menschen soll der Pflegestützpunkt Anlaufpunkt sein. Bereits Ende Februar wurde ein solcher Punkt in Anklam eröffnet. Er werde „hervorragend angenommen“. Laut Hamm könnte Vorpommern-Greifswald voraussichtlich der erste Landkreis in MV sein, der die flächendeckende Versorgung realisiert hat.

OZ

„Grenzen — Was erinnern wir? Was erzählen wir von der deutschen Teilung?“. Diesen Fragen widmet sich ein Gesprächsabend mit der Künstlerin Renate Schürmeyer (Jeese) am 18. März ab 20 Uhr in der Pfarrscheune Benz.

14.03.2013

Um die geplanten Bauvorhaben im Bebauungs-Plangebiet „Zecheriner Hafen“ fertigstellen zu können, hat Pächter Enrico Nagel nun weitere Zeit eingeräumt bekommen.

14.03.2013

Schnee und Eis lassen derzeit das Wild der Inselwälder mutig auf ausgedehnte Futtersuche gehen. Wer dieser Tage auf Usedom unterwegs ist, sieht häufig Rehwild — sogar unweit der viel befahrenen Hauptstraßen, so dass umsichtiges Fahren ganz besonders angesagt ist.

14.03.2013