Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Rotarier und Lions halten zur Musikschule

Wolgast Rotarier und Lions halten zur Musikschule

Die hiesigen Clubs finanzierten jüngst eine Fahrt ins Tonstudio und eine qualitativ hochwertige E-Gitarre

Voriger Artikel
Krösliner Schule kürt ihre besten Vorleser
Nächster Artikel
Sie darf schon für Designer nähen

Dank des Engagements des Rotary Clubs Insel Usedom erlebten 17 Musikschüler einen unvergesslichen Tag. Sie fuhren gemeinsam per Bus nach Rostock, um dort in einem Tonstudio CD-Aufnahmen einzuspielen. Letzteres erforderte hohe Konzentration und Mühe. Fotos (2): Ralf Fleischer

Wolgast. Die Kreismusikschule Wolgast-Anklam hat mehrere treue Förderer. Zu ihnen zählen der Rotary-Club Insel Usedom und der Wolgaster Lions Club. Ersterer engagierte sich kürzlich im Rahmen eines Projektes des Landesverbandes für Musikschulen. Hier bot sich Eleven aus Wolgast die Möglichkeit, in einem Rostocker Tonstudio bei einer CD-Produktion von Kinderliedern den „Tanz der Fische“, „Mitternachtszauber“ und „Schlaf, Kindlein, schlaf“ einzuspielen.

OZ-Bild

Die hiesigen Clubs finanzierten jüngst eine Fahrt ins Tonstudio und eine qualitativ hochwertige E-Gitarre

Zur Bildergalerie

Die Gitarre ist universell einsetzbar und eignet sich genauso für Heavy-Metal- Musik wie für Jazz.“Tilo Holz, Musikschullehrer in Wolgast

Mit zusätzlichen Proben wurden die Sängerinnen zuvor von der Gesangspädagogin Maren Roederer sowie die Violinspielerin Anna Parlow von Annerose Kolkwitz und die Klavierspielerin Mareike Kruse von Agnes Rabast sehr gut vorbereitet. Dem Tag der Aufnahme fieberten die Akteure mit großer Neugier entgegen. Die Rotarier von der Insel Usedom organisierten für die gemeinsame Fahrt nach Rostock einen Bus, der von der Usedomer Bäderbahn zu günstigen Konditionen angeboten wurde. Neben einer anteiligen Fahrkostenübernahme, begleitete die Familie Fleischer als Vertreter des Rotary-Clubs die Musikschüler den gesamten Tag über und dokumentierte das Erlebte in Bild und Ton.

Die Tonaufnahmen waren anstrengend und kräftezehrend. Trotz der intensiven Vorbereitung mussten viele Passagen mehrmals wiederholt und eingespielt werden. Die Begeisterung der Kinder, eine Tonaufnahme live mitzugestalten, kannte jedoch keine Grenzen. Immer wieder konzentrierten sich die Musikschüler und gaben ihr Bestes. Bis der Tonmeister sie mit den Worten erlöste: „Die Aufnahme ist im Kasten!“ und in glückliche und strahlende, aber geschaffte Gesichter sehen konnte.

Auch der Lions Club Wolgast zeigte sich in dieser Woche großzügig gegenüber der Kreismusikschule — und dies nicht zum ersten Mal. Die Clubmitglieder gaben etwa 800 Euro für den Kauf einer neuen E-Gitarre, die von der Musikschülerin Anna Burkert — im Wettbewerb „Jugend musiziert“ wurde sie im Jahr 2015 beste E-Gitarristin des Landes MV — eingespielt wurde. „Es handelt sich hier um eine ESP E-Gitarre aus Japan, die noch vergleichsweise preiswert ist, sich aber durch eine hohe Qualität auszeichnet“, erklärte Musikschullehrer Tilo Holz. „Die Gitarre ist universell einsetzbar und eignet sich genauso für Heavy-Metal-Musik wie für Jazz.“ Da in dem Instrument verschleißarme Materialien verarbeitet seien — das Griffbrett etwa sei mit strapazierfähigen Bundstäbchen ausgestattet — werde es sicher viele Jahre halten.

Von der Neuanschaffung werden unter anderem jene Gitarrenschüler profitieren, die in den umliegenden Orten wohnen, aber in Wolgast das Gymnasium besuchen. „Wenn sie nach Schulschluss zu uns in den Unterricht kommen, haben sie jetzt ein gutes Instrument. Denn die eigene Gitarre können sie ja nicht schon morgens mit zur Schule nehmen“, verdeutlicht Tilo Holz. „Die Förderung von Jugendarbeit, Sport und Kultur liegt uns besonders am Herzen“, sagte Reinhard Hertzsch vom Lions Club bei der offiziellen Übergabe.

Von Marika Guddat und Tom Schröter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Jasmin Domin, pädagogische Leiterin des Betriebs, und Achim Lerm mit Entwürfen zum Neubau.

Kommunaler Eigenbetrieb rechnet mit Kosten von 2,8 Millionen Euro / Elternbeiträge werden nach jetzigem Stand nur geringfügig steigen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.