Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
St. Petri: Kompressen, Putz und frische Farbe

Wolgast St. Petri: Kompressen, Putz und frische Farbe

Fachleute sanieren zurzeit die Gewölbe im Südschiff der Wolgaster Kirche und erhalten die vielfältigen Spuren der Baugeschichte

Voriger Artikel
Jede vierte Frau erfährt häusliche Gewalt
Nächster Artikel
Heute: Klang-Performance im Klanghaus am See

Um an die oberen Gewölbebereiche im Südschiff der Kirche zu gelangen, wurde ein Podest eingezogen. Alles wird neu verputzt und im Farbton ockergelb gestrichen.

Quelle: Fotos: Tom Schröter

Wolgast. Systematisch und Stück für Stück arbeiten sich die Sanierer in der Wolgaster St. Petri-Kirche weiter voran. Aktuell konzentrieren sich die Fachleute auf die Gewölbe im Südschiff. Eine auf ganzer Länge eingezogene, hohe Rüstung und ein Podest gestatten es ihnen, auch in die entlegensten und höchsten Gewölbebereiche vorzudringen. Alter Zementputz wurde entfernt, da dieser ein „Atmen“ des dahinter liegenden Mauerwerks verhinderte. „Die Mauern wiesen einen hohen Salzgehalt auf“, berichtet Restaurator Wolf Thormeier. Um diese schädigenden chemischen Substanzen zumindest oberflächennah aus den Wänden zu ziehen, seien flächendeckend aus Zellulose bestehende Kompressen aufgebracht worden.

OZ-Bild

Fachleute sanieren zurzeit die Gewölbe im Südschiff der Wolgaster Kirche und erhalten die vielfältigen Spuren der Baugeschichte

Zur Bildergalerie

Rostende Eisenteile, wie Nägel und Klammern, wurden aus den Wänden entfernt, Risse geschlossen und die Oberflächen gesäubert, bevor mit Kelle und Quast zementloser Kalkmörtel aufgetragen und verteilt wurde. Eine aus einem Kalkgemisch und Pigment bestehende hellockerne Farbe bildet nun den Abschluss.

Restaurator Thormeier hat den Ursprungszustand der Wände untersucht, die nach dem letzten Kirchenbrand im Jahr 1920 größtenteils neu verputzt worden waren. „Zusammenhängende Teile von früheren Ausmalungen waren leider nicht festzustellen“, bedauert der Stralsunder. An den Gewölbegurten habe er lediglich aus dem Mittelalter stammende „kleine Inselchen mit roter und schwarzer Farbe“

gefunden, die darauf schließen ließen, dass die Gurte einstmals in wechselnden Farben dekoriert waren.

„Ein Farbkonzept ist heute jedoch nicht mehr ablesbar“, unterstreicht Thormeier. Hingegen fanden sich an mehreren Stellen gut lesbare Spuren der bewegten Bauhistorie der St. Petri-Kirche. Deutlich ist zu sehen, wo sich in grauer Vorzeit Nischen, Fenster oder Auflager für Balken befanden, auf denen längst verschwundene Emporen einst ruhten. Die ältesten Strukturen befinden sich in den noch vorhandenen Teilen des um 1280 errichteten Vorgängerbaus etwa oberhalb des Eingangs zur Südkapelle. „Der neue Putz wird so aufgetragen, dass die Zeugnisse der Baugeschichte erhalten und sichtbar bleiben“, so Thormeier.

Ende Oktober sollen die Arbeiten im Kircheninneren abgeschlossen sein. „2017 wollen wir dann gern die Sanierung im Chorumgang auf der Nordseite fertigstellen“, verkündet Pastor Sebastian Gabriel. Die diesjährigen Arbeiten einschließlich der Eindeckung eines Teiles der Nordkapelle mit neuen Biberschwänzen schlagen mit Kosten von 210000 Euro zu Buche – bestehend aus Städtebaufördermitteln von Land und Bund, Zuwendungen von Stiftungen, Patronatsmitteln und einem Eigenanteil der Kirchengemeinde.

Tom Schröter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Wolfgang Jasinski steht auf seinem Balkon und zeigt die Baustelle an der Deutschen Med.

Den ganzen Sommer wird schon am Gebäude gearbeitet. Über die Dauer der Arbeiten wurde bisher nur spekuliert.

mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.