Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Stangenholz für neue Jagdkanzeln
Vorpommern Usedom Stangenholz für neue Jagdkanzeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.03.2014
Hans-Werner Lotz (vorn) mit Helfern beim Zuschneiden des Stangenholzes. Quelle: Dietrich Butenschön

Immer, wenn der Hohendorfer Weidmann Hans-Werner Lotz in den vergangenen Wochen sein Jagdrevier durchstreifte, brachte sich unübersehbar eine dringend zu erledigende Arbeit in Erinnerung: Eindeutig zu viel Jungholz, vor allem Stangen mit abgebrochenen Spitzen, vom Wild geschält oder bereits völlig abgestorben, machte sich im Wald breit. Höchste Zeit, es zu entfernen, meint der Jäger.

So ging der Hohendorfer jetzt zusammen mit einigen Helfern daran, die Stangen zu schlagen und aus dem Wald zu bringen. Einen Traktor-Anhänger beluden sie so mit den Rundhölzern, von denen die meisten noch einen guten Zweck außerhalb der Verwendung als Brennmaterial erfüllen sollen. Dazu Lotz: „Wir beobachten in den an den Peenestrom grenzenden Schilfflächen unseres Jagdreviers seit geraumer Zeit, dass sich Wildschweine zunehmend hierher zurückziehen und von hier aus wahre Raubzüge auf benachbarte Felder unternehmen. Dagegen müssen wir mehr tun. Die Schwarzwildbestände sind zu hoch und müssen reduziert werden.“

Dafür reichen allerdings die im Revier vorhandenen Hochsitze bei weitem nicht aus, und so soll ein großer Teil des Stangenholzes demnächst für den Bau neuer oder die Ausbesserung bereits aufgestellter Jagdkanzeln verwendet werden. Hans-Werner Lotz' Kommentar dazu: „Ehe der Jäger zum Schuss kommt, muss er erstmal eine Vielzahl anderer Aufgaben erledigen. Wobei wir mit unserer jüngsten Aktion auch etwas für einen gesünderen Wald getan haben. Denn: Durch die Beseitigung des kranken oder abgestorbenen Stangenholzes ist nun mehr Platz für den Aufwuchs gesunder Bäume oder anderer Pflanzen vorhanden.“



Dietrich Butenschön

Vorschläge zur Veränderung in der Tourismuswirtschaft fanden keinen Anklang.

29.03.2014

Mitarbeiter schalten sich mit Warnstreik in aktuelle bundesweite Tarifdebatte ein.

29.03.2014

Im Wolgaster und Anklamer Klinikum kam reichlich Nachwuchs auf die Welt.

29.03.2014
Anzeige