Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Straßenkonzert mit Ostseewellen-Song und Ministerpräsident

Karlshagen / Usedom Straßenkonzert mit Ostseewellen-Song und Ministerpräsident

Usedomer Shanty-Chor beim MV-Tag in Güstrow viel bejubelt und sozial engagiert

Voriger Artikel
Liebeserklärung an ein Fischerdorf
Nächster Artikel
Dorfparty auf Buddenhagener Festwiese

Ministerpräsident Erwin Serllering (SPD) inmitten der Sänger von der Insel Usedom.

Quelle: uh

Karlshagen / Usedom. Die Sänger des Shanty-Chors Insel Usedom e.V. sind voller Eindrücke und glückselig vom MV-Tag in Güstrow zurückgekehrt. Wie die musikalische Leiterin Ursula Hallaschk gegenüber OZ sagte, wurden die Usedomer Sänger in Güstrow bei allen Auftritten gefeiert: „Die Konzerte, eines davon auf der Bühne im Landesschlossgarten, hat dem Chor zwar viel abverlangt, aber wie immer wurde das mit Bravour gemeistert. Bravo-Rufe, frenetischer Beifall und Zugabeforderungen waren unser schönster Lohn“.

Unermüdlich sei es per Pedes von einem Auftrittsort zum nächsten gegangen, wobei die Bühnen im dichten Getümmel erst einmal zu finden waren. „Das war mitunter nicht einfach. Aber Ende gut – alles gut. Wir sind rechtzeitig an allen Konzertplätzen angekommen und Musiker und Techniker haben toll improvisiert. Die Usedomer waren auch bei einem Straßenkonzert dabei, das Ehrenamtler zugunsten von in Not geratenen, suchtkranken oder schwerkranken Frauen und Männer veranstaltet hatten, die zu Hause unterstützt werden müssen. „So stand der Shantychor mal nicht auf einer weiteren Bühne, sondern sang auf einem abgesperrten Strassenteil für all diese Menschen und auch wir konnten einen Beitrag zu dieser äußerst verantwortungsvollen Arbeit leisten“, sagt die Chorleiterin. Einen besonderen Höhepunkt erlebte der Chor dann noch , als Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) sich zu den Sängern gesellte und mit ihnen die heimliche Hymne des Landes – „Wo de Ostseewellen trekken an den Strand" – sang.

„Das wird noch lange in uns nachhallen. Es war ein gutes Gefühl, auf diese Weise etwas für Menschen tun zu können, die Achtung verdienen.“, so Uschi Hallaschk.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Putbus
120 Wieker Mäuse fliehen in die Schule, wo der Hausmeister nett ist und es immer was Gutes gibt.

Bei den 3. Schultheatertagen stellten zehn Rügener Schulen die Resultate ihrer Probenarbeit in Putbus vor

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.