Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Über Nacht die Straßendecke gewechselt

Wolgast Über Nacht die Straßendecke gewechselt

In Wolgast wurde am Platz der Jugend die Deckschicht erneuert / Nachtbaustelle verhinderte Verkehrsstau

Wolgast. Die Straße war das Sorgenkind der Herzogstadt – die Kreuzung am Platz der Jugend. In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch machte das Straßenbauamt Neustrelitz Ernst und errichtete eine Nachtbaustelle. Bis morgens um 3.30 Uhr wirbelten ein Dutzend Arbeiter, Fahrer und Fräser an der Straße. Morgens war von den Arbeiten kaum noch etwas zu spüren. Der Verkehr rollte wieder, und die Deckschicht war neu.

„Nachtbaustellen haben den großen Vorteil, dass der Verkehr kaum da ist und wir kaum behindert werden“, sagt Thomas Horn, Bauleiter aus Greifswald. „Am Tage wären die Arbeiten in dem Ausmaß

undenkbar, und wir hätten einen riesigen Stau produziert“, sagt der 39-Jährige.

Zunächst frästen seine Kollegen vier Zentimeter Deckschicht ab. „Der kleingeschredderte Asphalt kommt zurück ins Mischwerk nach Greifswald und wird wieder zu einer Asphaltdecke verarbeitet.

Allerdings nicht als Deckschicht, sondern als Tragschicht, die sich ganz unten befindet“, erklärt er. Rund 90 Tonnen Asphalt kamen in der Nacht zusammen.

„Mithilfe einer Walze, die verschiedene Zacken hat, wird der Belag abgefräst“, erklärt Horn. Nach dem Fräsen wird die Straße gesäubert und dann wird ein Bindemittel aufgetragen. Dieses wirkt wie ein Klebstoff“, betont er. Anschließend kommt die Deckschicht drauf.

Der Verkehr wurde während derfast neunstündigen Bauarbeiten mit einer Behelfsampel geregelt. Auch Zuschauer kamen zum Platz der Jugend, um das Geschehen zu verfolgen. Sie nahmen vor dem Postel auf der Bank Platz und beobachteten die Situation.

Thomas Horn weiß, dass die Kreuzung zu einer der meistgenutzten Querungen in der Region gehört. „Wenn alles gut läuft, soll die Decke zwischen zwölf und 15 Jahre halten.“

Im Herbst sind in Wolgast unterdessen weitere Straßenbauarbeiten geplant. Im Bereich der Fahrbahnübergänge an der zur Schlossinsel führenden Kleinen Brücke (Kolbergbrücke) haben sich die Beläge gesetzt, so dass spürbare Absätze entstanden. Hier soll der Belag erneuert werden – angesichts des Verkehrsnadelöhrs ebenfalls eine Herausforderung.

he

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen
Die Polizei musste Dienstag früh gegen 4.15 Uhr zu einem Unfall bei Karow ausrücken.

Eine 42-Jährige kam bei Karow von der Fahrbahn ab und krachte in eine Schachteinfassung am Straßenrand.

mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.